Vorab haben wir jetzt einige Infos zur neuen S-Klasse, Baureihe W222, und dessen Technik-Neuheiten bzw. Erweiterungen.

Die neue S-Klasse kommt 2013 – zwar findet die Weltpremiere im Bereich Mai/Juni 2013 statt (und somit wohl auch nicht auf der Messe in China oder in Frankfurt auf der IAA), doch streut der Hersteller aktuelle erste Informationen zur neuen Technik, dessen Neuheiten zum Fahren Mercedes-Benz unter “Intelligent Drive” zusammenfasst.

Wir haben, vorab, einige Informationen der neuen Technik in Schaugrafiken zusammengestellt – weitere Infos folgen. Eine der interessantesten Neuerungen ist u.a. das System DISTRONIC PLUS mit Lenk-Assistent, welcher eine komfortable Unterstützung bei der Querführung bietet. Das System hilft den Fahrer, den gewünschten Abstand zu halten – selbst im Stop & Go-Verkehr. Die radarbasierte Grundfunktion DISTRONIC PLUS ist nun um den Lenk-Assistenten erweitert, der den Fahrer bei der Querführung des Fahrzeuges unterstützt. Die Stereokamera erkennt Fahrbahnmarkierungen sowie vorausfahrende Fahrzeuge und ermöglicht es, bei langsamerer Fahrt – z.B. im Stau, sich am Vorausfahrzeug zu orientieren und dessen zu folgen.

Der Bremsassistent BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent bietet Bremsunterstützung, auch bei Querverkehr. Mittels neuer Stereokamera und Radarsensorik hilft das System, Auffahrunfälle zu vermeiden – selbst bei Kreuzungsverkehr. Das System selbst läuft bis 72 km/h und bremst, notfalls bis zur Vollbremsung.

Die neue S-Klasse umfasst ihr Umfeld mittels Radar, Stereokamera und Ultraschall: u.a. mit Nahbereichsradar, Fernbereichsradar (bis 200 m Reichweite), eine Nah-/Ferninfrarot-Kamera bis 160m Reichweite, sowie eine Stereo-Multi-Purpose-Kamera, die 500m weit reicht (davon 50m 3D-fähig).

Der neue, adaptive Fernlicht-Assistent PLUS der S-Klasse ermöglicht u.a. blendfreies Dauerfernlicht mittels der serienmäßigen LED-Scheinwerfer. Die Mechanik im Scheinwerfermodul blendet den Bereich im Lichtkegel aus, in dem sich andere Fahrzeuge gefunden – um eine Blendung zu verhindern. Fernlicht ist so permanent eingeschaltet und ermöglicht maximale Sichtweite. Eine Eigenblendung durch z.B. reflektierende Schilder am Straßenrand vermeidet das System durch gezieltes Dimmen – das System selbst steht ab 30km/h bei Dunkelheit auf Straßen ohne Straßenbeleuchtung zur Verfügung.

Der Verkehrszeichen-Assistent wurde nun erweitert und bietet nun die Erkennung von Überhol- und Einfahrverbote an, ohne Schilder wird auf das Navigationssystem zurückgegriffen und die gesetzlichen Beschränkungen – je nach Land – angezeigt. Der Nachtsicht-Assistent PLUS warnt nun vor Tieren und Personen und zeigt die erkannten Personen entsprechend an – parallel wird die Person mittels Spotlight-Funktion mehrfach angestrahlt.

Die S-Klasse kann mittels Parkassistent auch vollautomatisch einparken, – selbst das Bremsen übernimmt nun die Technik. Übrigens: In der neuen S-Klasse wird keine normale Glühlampe verwendet, das Fahrzeug ist komplett in LED-Technik ausgestattet., die Gurte verfügen für die Insassen nun über einen Airbag.

Bilder: Daimler AG


Werbung: