Beim 2. Training zum Saisonende der DTM am Hockenheimring zeigt sich die Sachlage nicht anders, als am gestrigen Tag: Audi schnellster, gefolgt von BMW – Mercedes zeigt sich mit viel Zurückhaltung.

Schnellster im 2. Training war nach 30 Runden Mattias Ekström im Audi A5, gefolgt von seinen Teamkollegen Rockenfeller und Mortara -auf die theoretisch vierte Position schob sich der BMW-Pilot Dirk Werner, bevor sich Timo Scheider im Audi vor Augusto Farfus schob.

Schnellster Mercedes-Pilot auf Position 7 war Gary Paffett – sein zweitschnellster Teamkollege kam jedoch erst auf Platz 11 – Christian Vietoris. Konkurrent Bruno Spengler rangierte am Ende au Position 12.

Für Aufsehen sorgte Roberto Merhi, der 3 Kurven nach einem Boxenstop das rechte Hinterrad verlor und in der Parabolika auf 3 Reifen ausrollte. Ralf Schumacher erwischte eingangs des Motodroms das Kiesbett, – was wohl an der noch kühlen Rennstrecke lag.

Wo am Ende die Leistung vorhanden ist- und wer heute schwächelt, zeigt sich erst heute Nachmittag beim Qualifying zum letzten DTM-Lauf der Saison 2012 am Hockenheimring. Ob hier die Sterne glänzen?

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe