Seit Samstag und noch bis 28. September 2012 findet die erste ADAC eRallye statt. Ausgerüstet mit Serien-Elektrofahrzeugen suchen 40 ADAC-Mitglieder dabei im italienischen Südtirol die alpine Herausforderung. Mit sechs smart fortwo electric drive beteiligt sich smart an der eRallye.

Verschiedene Disziplinen gilt es auf den vorgegebenen fünf Etappen zu meistern. Neben der Energieverbrauchsmessung erwartet die Rallyepiloten unter anderem eine Gleichmäßigkeitsprüfung, bei der die Herausforderung darin besteht, eine vorgegebene Durchschnittsgeschwindigkeit über eine festgelegte Zeit zu halten.

Der ADAC erwartet durch die erhobenen Daten wichtige Erkenntnisse in punkto Effizienz und Alltagstauglichkeit der schon heute serienmäßig hergestellten Elektroautos. Neben der technischen Auswertung geht es jedoch auch darum, die Schönheit und Vielfalt Südtirols zu erleben: die ADAC eRallye führt durch Weinberge im Überetsch, zum Bergmassiv Ortler, über die Dolomiten und Richtung Kloster Neustift. Das Erlebte und Erlernte können die Teilnehmer bei anschließenden Wissenstests unter Beweis stellen. Deren Ergebnisse fließen in die Wertungen der eRallye mit ein. Gesamtrallyesieger wird das Team, das in den Disziplinen Südtirol-Wissen, Gleichmäßigkeit und sparsamer Energieverbrauch am besten abschneidet.

Quelle: Daimler AG


Werbung: