Vorab scheint der neue Mercedes-Benz GL vom Lichtdesign ein wenig anders geplant gewesen zu sein, schaut man auf die Patentzeichnungen des Fahrzeuges.

Betrachtet man das Seriendesign des neune GLs, der Ende November zum Händler kommt, – und vergleicht dies mit den Patentzeichnungen, fallen Änderungen an den Frontscheinwerfern und an den Heckleuchten auf: hier wurde nicht nur das Design der Halogen-Scheinwerfern des Fahrzeuges (bei Ausstattung ohne optionalen Intelligent Light System ILS für 1.856,40 Euro Aufpreis) geändert, sondern die farbliche Gestaltung der Heckleuchten wurde hier scheinbar nochmals überarbeitet.

Der GL kommt als GL 350 BlueTEC 4MATIC mit 258 PS als 6-Zylinder-Diesel, sowie als GL 500 4MATIC BlueEFFICIENCY mit 435 PS oder als Spitzenversion GL 63 AMG mit 558 PS (beide mit 8 Zylindern) auf den Markt. Das Fahrzeug selbst startet bei 72.471 Euro und ist serienmäßig mit Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS ausgestattet (AMG mit AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC). Zur Serienausstattung gehört u.a. das LED-Tagfahrlicht stabförmig sowie die Heckleuchten in LED-Lichtleitertechnik (die nun auch fast komplett rot gefärbt sind).


Werbung: