Mercedes-Benz USA (MBUSA) hat nun im Juli 2012 19.311 Mercedes-Benz.Fahrzeuge absetzen können, -und den Umsatz im 1. Halbjahr um 18.6 % gesteigert.

Für das erste Halbjahr addiert sich die Zahl der Auslieferungen auf 147 905 Fahrzeuge, 13,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Rechnet man den Absatz der Marke smart und die Sprinter-Fahrzeuge zusammen, sind 164.912 Fahrzeuge ausgeliefert worden – was einer Umsatzsteigerung von 18.6 Prozent – im Vergleich zum Vorjahr – entspricht.

Die C-, die E und die GL-Klasse waren im Juli die am besten verkauften Modellreihen, alle mit Zuwachs gegenüber dem Vorjahres-Monat, wobei die E-Klasse mit 35 455 Exemplaren am meisten gefragt war. Auch bei den Dieseln geht es voran. Mit 9.957 Blutec-Dieseln verkaufte MBUSA im Juli 45 Prozent mehr als im Juli 2011.

AMG-Modelle wurden 457 Einheiten in den Staaten abgesetzt, davon 59 SLS AMG.- 11.7 % mehr als 2011, wo es 409 Einheiten waren.

Bild: Daimler AG


Werbung: