Die neue A-Klasse ist ein definitiver Angreifer – wie wir bereits im Fahrtest feststellen konnten (Testbericht folgt). Hier neue Impressionen des A 250 SPORT in Zirrusweiß mit Sitzbezug Artico Mikrofaser DINAMICA.

Der A 250 SPORT unterscheidet sich definitiv vom normalen A 250, – und das nicht nur in der Optik. Die Sport-Variante der neuen A-Klasse (W176) hängt, so unser erster Eindruck, viel satter am Gas, – und klingt aus den Endtöpfen auch viel stärker. Das sportliche Fahrgefühl ist beim “Sport” definitiv mehr vorhanden, als beim normalen A 250, der klangmäßig gemäßigter unterwegs ist. Das Drehmoment haben beide den gleichen: 350 Nm, VMax 240 km/h, 6.6 Sekunden auf 100 km/h – der 250 SPORT hat jedoch im Boost-Modus zusätzliche 10kw mehr. (was der A220CDI Sport hier haben wird, haben wir noch nicht vorliegen). Die frontangetriebenen Fahrzeuge haben jedoch auch andere Bereifungen: so zeigt sich der SPORT mit 235/40R18, der normale A250 hat 225/45R17 rundum.

Wir fuhren den A 250 SPORT, der im 4. Quartal 2012 verfügbar ist, bereits auf einer abgesperrten Strecke unter, teils, Extrembedingungen. Wenn Mercedes die neue A-Klasse als “Angreifer!” bezeichnet, ist das nicht übertrieben – und dabei ist die AMG-Variante A45 (mit 354 PS) noch gar noch nicht offiziell vorgestellt worden.

Der A 250 SPORT ist “engineered by AMG” und verfügt nicht nur über das 7G-DCT serienmäßig, das Modell ist auch am nähesten mit den Showcar CONCEPT A-Class verwandt. Das Fahrzeug verfügt über eine eigenständige Vorderachse, parallel wurde das ganze Fahrzeug darauf abgestimmt.

Dabei sind auch dezente optische Modifikationen und eine unverkennbare sportliche Innenraumgestaltung mit Sportsitzen und Sportlenkrad (der A 45 AMG feiert seine Premiere übrigens im 1. Quartal 2013). Der A 250 SPORT mit 155kW/211 PS hat einen Startpreis von 36.860,25 Euro – der normale A 250 liegt bei 33.498,50 Euro im Grundpreis.

Bilder: Dirk Weyhenmeyer