Am Sonntag morgen zeigte sich Audi sehr stark beim Warm-Up am Red-Bull Ring. Mit 21 Runden und einer Zeit von 1:27.300 konnte sich Audi-Pilot Mattias Ekström an die Spitze setzen. Schnellster Mercedes-Pilot war Gary Paffett im C-Coupé mit 1:27.703 und 00.403 Rückstand auf Position 4.

Die Audi-Piloten Mattias Ekström, Edoardo Mortara – der Pole-Man für heute – und Filipe Albuquerque konnten sich beim Warm-Up an die Spitze setzen – mit Zeiten von 1:27.300, 1:27.574 und 1:27.648 (21, 21 und 20 Runden). Schnellster Mercedes-Pilot, – an 4. Position mit 16 Runden- war am Ende Gary Paffett im C Coupé mit 1:27.703, vor Martin Tomczyk im BMW mit 1:27.719 (20 Runden). Auf Position 6 dann Mercedes-Pilot Christian Vietoris, der 20 Runden drehte.

Position 7 und 8 mit Zeiten von 1:27.792 und 1:27.854 beim Warm-up erreichten Adrien Tambay von Audi, sowie Roberto Merhi im C-Coupé mit 20 und 19 Runden.

Eine Schrecksekunde erlebte dabei BMW-Pilot Andy Priaulx: Beim Reifenwechsel wurde das Rad, vorne rechts, nicht korrekt befestigt – und löste sich anschließend. Der M3 musste am Streckenrand abgestellt werden.

Das Rennen startet heute um 13:30 Uhr, die ARD überträgt die Veranstaltung über 47 Runden und 203,322 Kilometer, ab 13:15 Uhr.

Bilder: MBpassion.de