Ab heute ist das Modelljahr 2013 in der B-Klasse – Baureihe 246, mit einigen Neuheiten und Änderungen bestellbar. Die ersten Fahrzeuge der neusten Generation werden Anfang Juli vom Band – in Rastatt und Kecskemét – rollen.

Die Motorenpalette beim neuen Modelljahr wird um den 211 PS starken B 250 BlueEFFICIENCY erweitert und voraussichtlich ab September verfügbar sein. Sein Grundpreis beträgt 34.391 Euro. Der Benziner mit 1.991 cm³ Hubraum ist serienmäßig mit dem 7G-DCT Automatikgetriebe ausgestattet und hat einen Normverbrauch (NEFZ) von 6,2-6,3 l/100km. Zur weiteren Serienausstattung des Top-Benziners zählt ein zwei-flutiger Auspuff und 17 Zoll Alu-Räder im 10-Speichen-Design und Reifen der Dimension 225/45 rundum. Ab voraussichtlich Herbst wird der B 220 CDI BlueEFFICIENCY mit 170 PS und ebenfalls serienmäßigen 7G-DCT sowie EURO 6 Abgasnorm bestellbar sein. Fahrzeug mit Schaltgetriebe verfügen jetzt serienmäßig über die HOLD-Funktion, welche bislang nur bei Fahrzeugen mit 7G-DCT Automatikgetriebe serienmäßig war.

Die bisherigen Motorvarianten B 180 BlueEFFICIENCY, B 200 BlueEFFICIENCY, B 180 CDI BlueEFFICIENCY und B 200 CDI BlueEFFICIENCY verteuern sich im Grundpreis um 357 Euro. Parallel wurde auch die Bestellbarkeit des Sondermodells „EDITION 1“ bis zum 30. Juni 2012 verlängert. Das Sondermodell „EDITION 1“ ist weiterhin nur mit Schaltgetriebe verfügbar, zudem gehört die Ledernachbildung ARTICO nicht mehr zum serienmäßigen Umfang des Sondermodells, kann aber auf Wunsch gegen Aufpreis dazu gewählt werden.

Wie bereits in anderen Modellen eingeführt, bekommt auch die B-Klasse die weiterentwickelte Telematik-Generation, mit dem neuen Display/Grafik-Farbton in Silber anstelle des bisherigen Beige. Zudem entfällt bei allen Modellen die „BlueEFFICIENCY“-Plakette auf dem vorderen Kotflügel. Alle Fahrzeuge mit Seriensitz, Stoff Venlo schwarz, werden künftig ohne Ziernaht ausgestattet sein. Des Weiteren entfällt beim B 180 BlueEFFICIENCY und beim B 180 CDI BlueEFFICIENCY die Handschuhfach-Beleuchtung. Auch das Kombiinstrument erhält eine Überarbeitung, dazu zählen die ECO-Score-Anzeige und eine neue Skalierung des Tachometers. Von 0 bis 60 km/h erfolgt die Einteilung in 10er-Schritten und von 60 bis 260 km/h in 20er-Schritten. Ab Dezember wird es außerdem die neue Metallic-Lackfarbe Südseeblau geben. Der neue Farbton ersetzt das bisherige Lotosblau-Metallic

Auch im Bereich der Sonderausstattungen erfolgen einige Änderungen. Kunden können mit dem neuen Modelljahr 2013 nun auch eine Standheizung inklusive Funkfernbedienung ab Werk bestellen. Der Aufpreis für das Extra beträgt 1487,50 € und wird für alle Motorvarianten (Diesel ab ca. 4. Quartal 2012) verfügbar sein. Eine weitere Neuheit sind die beleuchteten Einstiegsschienen mit Schriftzug „Mercedes-Benz“. Sie kosten 178,50 € extra und können ausschließlich in Kombination mit dem Licht- und Sicht-Paket bestellt werden.

Bei Fahrzeugen mit dem Chrom-Paket entfällt künftig die ovale Endrohrblende aus Edelstahl. Im Gegenzug reduziert sich der Preis für das Paket um 23,80 auf 327,25 Euro.

Auch beim Sport-Paket gibt es Neuigkeiten: Hier wird das Paket um den Umfang einer doppelflutigen Abgasanlage (bei allen Motorvarianten) mit ovalen Endrohrblenden in Edelstahl ergänzt. Zudem kommt ein neues, komfortabler abgestimmtes Sport-Fahrwerk inklusive Tieferlegung und Direktlenkung zum Einsatz. Wahlweise kann wie bisher auch das Serienfahrwerk ohne Direktlenkung in Verbindung mit dem Sport-Paket geordert werden. Der Preis für das Sportpaket erhöht sich um 95,20 Euro.

Neuerungen ergeben sich auch beim Licht- und Sicht-Paket, welches um die Umfeldbeleuchtung in den Außenspiegeln und die Fußraumbeleuchtung für Fondpassagiere erweitert wird. Die Sonderausstattung wird im Preis auf 452,32 Euro angehoben. Zugleich erhält auch das Spiegel-Paket die Umfeldbeleuchtung in den Außenspiegeln – bleibt aber im Preis unverändert.

Das Spur-Paket kann ab jetzt, auch ohne Becker MAP-Pilot oder COMAND online, als Extra geordert werden. Hier kommt eine neue Radarfrequenz für den Totwinkel-Assistenten zum Einsatz, der die Zwangskopplung zur automatischen Deaktivierung der Radarsensorik in kritischen Gebieten nicht mehr notwendig macht. Ebenfalls überarbeitet wurde der aktive Park-Assistent inklusive Parktronic. Die neuste Generation ermöglicht jetzt das automatische Einparken in noch kleinere Parklücken, sowie einen automatischen Ausparkvorgang.

COMAND online wird um die neuen Apps, Google Street View und Panoramio sowie Nachrichten und die Mercedes-Benz Notruffunktion Ecall, erweitert. Gleichzeitig kann für COMAND als Extra (178,50 €) der ViaMichelin Reise- und Restaurantführer (4GB SD-Speicherkarte) bestellt werden.

Bilder: Daimler AG