Im Rahmen einer grossen Feierstunde ist heute das neue LKW-Produktionswerk der Daimler AG in Oragadam, unweit der Millionenstadt Chennai, eröffnet worden.

Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche eroeffnete gemeinsam mit Andreas Rentschler, Vorsitzender Daimler Trucks,der Ministerin für die Region Tamil Nadu Selvi J. Jayalalithaa und Medienvertretern sowie Mitarbeiter, das neue Werk in Indien. Für Daimler ein Meilenstein, läutet das neue Werk doch zugleich auch den Start einer neuen Marke BharatBenz ein.

Das neue Werk wurde in einer Rekordbauzeit von nur 24 Monaten errichtet. Das Werk ist eines von nur insgesamt drei Daimler Lkw-Werken weltweit, in denen die Lkw-Montage und die Aggregate-Produktion an einem Standort zusammengefasst sind.

Insgesamt wurde eine Summe von 700 Millionen Euro in den neuen Standort in Indien investiert. Im dritten Quartal 2012 werden dann die ersten leichten und schweren Trucks der neuen Marke BharatBenz das Werk verlassen. Anschliessend wird ab 2013 schrittweise die Produktion hochgefahren.

Die BharatBenz Lkw basieren zum einen auf der Plattform des Mercedes-Benz Axor und zum anderen auf der Fuso Canter Baureihe. Dr Dieter Zetsche während des Festaktes in seiner Rede: “Unser neues Werk in Oragadam-Chennai teilt mit seinen weltweiten Geschwister-Werken die anspruchsvollen Qualitätsstandards von Daimler und ist einzigartig zugleich. Denn als weltweit einziges Daimler Werk befinden sich hier unter einem Dach Produkte, die indische Ingenieurskunst mit deutscher und japanischer DNA vereinen. Damit rüsten wir uns bestmöglich für einen der am stärksten und schnellsten wachsenden Lkw-Märkte.”

Weitere Details – und Bilder von uns folgen, da wir von MBpassion direkt vor Ort sind.

Bilder: MB Passion + Daimler AG


Werbung: