Die Nachfrage nach der neuen B-Klasse (W246) liegt “deutlich über der derzeit zur Verfügung stehenden Produktionskapazitäten”, so Joachim Schmidt im Interview gegenüber der “Automobilwoche”.

“Die Nachfrage der B-Klasse liegt deutlich über den derzeit zur Verfügung stehenden Produktionskapazitäten. Ich bin deshalb schon mit dem Produktionsvorstand Wolfgang Bernhard im Gespräch, wie wir die Fertigungskapazität erhöhen können“, sagte Mercedes-Vertriebschef Joachim Schmidt nun im Interview mit der Zeitschirft “Automobilwoche”. Demnach sind bis Februar 2012 rund 25.000 Einheiten ausgeliefert worden – die Bestellungen liegen bislang aber bei über 100.000 Fahrzeugen.

Nach Informationen von Mercedes-Benz verbuchte das neue Modell eine “Eroberungsrate” von 30 % von Kunden, die bisher keinen Mercedes fuhren. Die B-Klasse wird aktuell in Rastatt, – aber auch im neuen Werk in Kecskemét / Ungarn gebaut (Eröffnung: 29.03.2012). Details zur Produktion in Rastatt hatten wir bereits hier veröffentlicht.

Bild: MBpassion.de