Nach heftiger Kritik hat Mercedes-Benz eine Werbeanzeige für die neue M-Klasse zurückgezogen.

Unter dem Slogan „Mehr als 200 Pferde und weniger Emissionen als eine Kuh“ hatte Mercedes-Benz eine Kampagne gestartet, den der Deutsche Bauernverband DBV als „unerträglichen Fehlgriff“ bezeichnet hatte. Der Verband erklärte parallel mit seiner Beschwerde, dass Kühe ideale Ressourcennutzer für Grünflächen sind und dabei hochwertige Nahrungsmittel produzieren. „Eine Leistung, mit der die M-Klasse nicht konkurrieren kann“, schrieb der DBV-Generalsekretär Dr. Helmut Born an Mercedes-Benz. Weiter wies der DBV Mercedes-Benz darauf hin, dass die Automobilindustrie und die Landwirtschaft bei der Erfüllung der Klimaschutzziele Partner seien und „konfrontative Angriffe“ nicht hilfreich seien.

Der Kampagnen-Verantwortliche der Daimler AG teilte nun in einem Schreiben an Born mit, dass man die Wirkung der Anzeige bedauere. Zugleich sagte man zu, diese Werbung nicht mehr zu verwenden.