Die Daimler AG ist eine strategische Kooperation mit dem Museo Mille Miglia in Brescia/Italien eingegangen.

Ziel ist es, die Gemeinsamkeiten vor allem der Institutionen Mercedes-Benz Museum und Museo Mille Miglia hervorzuheben und zu stärken. Geplant ist beispielsweise der Austausch von Exponaten.

Den Auftakt wird eine Ausstellung mit fünf Rennwagen aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic machen, die ab 15. Februar 2012 im Museo Mille Miglia gezeigt werden und deren Historie mit dem wohl berühmtesten Straßenrennen Europas verknüpft ist.

„Mercedes-Benz ist Teil der ungebrochen starken Faszination des Straßenrennens Mille Miglia“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic und Geschäftsführer der Mercedes-Benz Museum GmbH. „Die Kooperation mit dem renommierten Museum in Brescia bündelt die Tradition für gemeinsame Projekte.“ Und Cavaliere Attilio Camozzi vom Museo Mille Miglia ergänzt: „Brescia und Stuttgart, das Museo Mille Miglia und das Mercedes Benz Museum – beide sind verbunden durch Kunst und die gemeinsame Leidenschaft für den Motorsport. Das ist die Basis für eine Verbindung mit Zukunft: der Sport als idealer Botschafter für wirtschaftlichen Fortschritt und Bereicherung des sozialen Lebens beider Städte. Gemeinsam sind wir stark.“

Mercedes-Benz ist die einzige ausländische Automobilmarke, welche die „1000 Meilen von Italien“ auf der Originalroute zwei Mal gewonnen hat. 1931 holten Rudolf Caracciola und Wilhelm Sebastian auf einem Typ SSKL den Sieg. 1955 gewannen Stirling Moss und Denis Jenkinson das Rennen – mit einer Bestzeit, die bis heute ungebrochen ist.

Die Kooperation würdigt die Renngeschichte – geht aber weit darüber hinaus. So ist beispielsweise geplant, Kunstwerke aus der Sammlung der Daimler AG im Stadtmuseum Museo di Santa Giulia in Brescia auszustellen, das einzigartig in Italien und Europa für seine Lage und sein Ausstellungskonzept ist.

Quelle: Daimler AG