Geht es nach den Aussagen von AMG-Chef Ola Källenius, wird auch in naher Zukunft keinen Diesel-PKW von AMG geben.

“Wir haben die Option immer wieder geprüft – und uns dagegen entschieden”, sagt AMG-Chef Ola Källenius erst kürzlich gegenüber der “Welt” bei der Vorstellung des aktuellen Models von AMG in Kalifornien, – den ML 63 AMG – mit dessen Biturbo-V8 Benziner mit 5.5 Liter Hubraum und 525, bzw. mit Performance-Package 557 PS und maximal 280 km/h schnell. AMG arbeitet momentan noch an einem weiteren Mercedes-Geländewagen – der G-Klasse, um den Modell nach der Modellpflege 2012 einen V8 sowie V12-Motor zu verabreichen.

Schaut man auf die Konkurrenz aus Ingolstadt, setzt auch Audi in den neuen S- und RS-Modellen keine Dieselmotoren ein.

Bild: Daimler AG


Werbung: