Einmal in einem Adventskalender “herumspazieren” konnten nun Interessierte der Mercedes-Benz Niederlassung in München im automobilen Adventskalender am 14. Januar 2012.

Das Interesse war groß, galt es doch in der Niederlassung in München zahlreiche interessante Ausstellungs-, oder geschichtsträchtige Fahrzeuge der Daimler AG zu begutachten, die sonst nur im Archiv stehen. Beim Tag des “Offenen Adventskalenders” galt es, bei Führungen die einzelnen 24 Automobile zu begutachten – Fans der niederlassungseigenen Facebook-Fanpage konnten sogar zusätzlich zu den kostenlosenen Besichtigungen einen Verzehrgutschein erhalten.

Anzeige:

Dieses Jahr hatten sich zahlreiche Raritäten aus den Mercedes-Benz Archiven aus Stuttgart auf den Weg in den Kalender in München gemacht, so war das erste Mittelklasse-Coupé 250 CE (gebaut 1969 bis 1976) bereits im ersten Fenster zu sehen, weiter über Forschungsfahrzeuge – wie den F700 oder F800- , eines von wenigen SLR Stirling Moss sowie weitere klassische Fahrzeuge, wie das 300 SE Cabrio (W112) von 1961, Pagode 280 SL (W113), oder auch Studien wie das “Concept Fascination” Shooting Brake, welcher die Designrichtung für den kommenden CLS Shooting Brake (wohl im September 2012 beim Händler) vorgibt.

Weitere Fahrzeuge von smart, wie das Concept smart forspeed oder der smart escooter waren ebenso zu sehen, wie außergewöhnliche Fahrzeuge, wie ein 190 E Kunstfahrzeug von Bernd Schwarzer, welches wie vom PassionBlog bislang immer nur in den “Heiligen Hallen” in Stuttgart sehen konnten.

Rennsportfahrzeuge aus DTM, F1 oder GT3 komplettierten die Fahrzeugpräsentation. Eine komplette Ansicht des “Weihnachtskalenders” haben wir, incl. Beschreibung, in der Galerie bereitgelegt:

Die Besucher selbst zeigten starkes Interesse, – und freien sich bereits auf eine “Neuauflage” des Kalenders im kommenden Dezember 2012. Wir sind gespannt, was sich die Niederlassung München dann einfallen lässt, automobil zu überraschen.

Bilder: Michael Malfer