Wie smart Chefin Annette Winkler, heute im Rahmen der Pressekonferenz von Mercedes-Benz und smart auf der NAIAS 2012 in Detroit bekannt gab, wird Washington D.C. die nächste car2go Stadt werden.

Washington D.C. wird damit nach Austin/Texas und San Diego/Kalifornien die dritte car2go-Stadt in den USA und zusammen mit Vancouver/Kanada, die vierte Stadt in Nordamerika werden.

Die “Operating Area” in Washington D.C. haben wir in der Galerie aufgeführt, die Preise stehen scheinbar auch schon fest: 0.35 $ pro Minute, pro Stunde 12.99 $, pro Tag 65.99. Jede Meile über 150 pro Miete 45 Cent – alle Preise jeweils zzgl. Steuer (Tax). Die Registrierung kostet einmalig 35 $ zzgl. Steuer. In den Preisen enthalten: Parken, Reinigung und Kraftstoff.

Bei dem Fahrzeugen wird es in Washington D.C. erneut smart fortwo mit Ottomotor geben. Spezielle Parkmöglichkeiten “only for car2go vehicles” gibt es ebenso in Washington D.C. – eine Übersicht haben wir hier als PDF bereitgestellt.

Damit wächsen die car2go-Standorte mit Ulm, Hamburg, Lyon, Wien, Amsterdam und Düsseldorf auf insgesamt zehn weltweit.

Anlässlich der CES Elektronikmesse in Las Vegas äußerte sich Dr. Dieter Zetsche zum Konzept car2go gründsätlich: “Die Furcht mancher Hersteller vor dieser neuen Idee, die den Autokauf verzichtbarer macht, sei völlig unbegründet” – “Natürlich – in einer Industrie, die seit mehr als 100 Jahren Autos verkauft, denken einige Kollegen, dass Carsharing an Kommunismus grenzt. Aber falls das der Fall sein sollte, dann: “Viva la Revolucion!”.

Bild: car2go


Werbung: