Die Mille Miglia, die 1000 Meilen durch Italien, erfreut sich für 2012 weiterhin eine große Beliebtheit: Insgesamt 1.355 Anfragen sind bislang bei den Organisatoren für die 375 Startplätze eingegangen.

Das “weltgrößte Straßenrennen”, welches am 17. Mai 2012 in italienischen Brescia erneut gegen den Wendepunkt in Rom startet, hat momentan ganze 1.355 Starter-Anfragen – jedoch lediglich 375 Fahrzeuge werden die Möglichkeit haben, die Strecke auch offiziell im Jahr 2012 fahren zu können.

“Wir sind stolz über die Anmeldezahlen. – auch im Hinblick auf die letzten 4 Jahre” – so Alessandro Casali, Präsident des Organisationsteams der Mille Miglia. “Vom Beginn des Projektes haben wir sehr intensiv an der Umsetzung der Rallye gearbeitet und haben das Rennen mittlerweilen als Symbol für die Stadt Brescia sowie für Italien etabliert.”

Die Anmeldungen kommen von insgesamt 25 Länder, hauptsächlich aus Europa, jedoch ebenso aus Argentinien, Japan oder den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Startgebühren pro Fahrzeug belaufen sich auf momentan rund 7.260 Euro.

Mit der Mille Miglia bleibt ein Name verbunden: Sir Stirling Moss, der die Tausend Meilen im Jahr 1955 in 10 Stunden, sieben Minuten und 48 Sekunden zurückgelegt hatte, – das Durchschnittstempo dabei von 157,62 km/h erreichte bis zum offiziellen Ende des Straßenrennens im Jahr 1957 niemand mehr. Sein Mercedes-Benz 300 SLR ist und bleibt einer der Symbole der Mille Miglia selbst. Seit 1977 wird die “Mille” als Neuauflage jährlich in Form einer Oldtimer-Rallye ausgetragen.

Bilder: Daimler AG