Der Veredler Väth hat sich auch an das C-Klasse Coupé gewagt, und holt aus den C63 bis zu 580 PS als V63RS-Variante.

Der Veredler bietet für das C-Klasse Coupé mehrere Leistungsvarianten an, Grundversion ist der C63 AMG mit 457 PS und 6208cm3: als V63S sind 525 PS und 655 Nm bei einer VMax von 300 km/h an, mehr mehr Leistung benötigt, greift auf den V63RS mit 565 PS und 680 Nm zurück, der bereits bis rund 315 km/h sprintet. Als Spitzenversion ist der V63RS mit 580 PS und 680 Nm im Angebot, dessen Höchstgeschwindigkeit ebenfalls bei 315 km/h liegt. Auf Wunsch ist auch eine Kompressoraufladung mit 680 PS verfügbar.

Der V63S wird durch Feinabstimmung der Motorelektronik mit V-Max-Anhebung und Sportluftfilter erreicht, der V63RS bestehet aus zusätzlicher Krümmeranlage aus VA-Edelstahl und staudrucksenkenden Sportkatalysatoren, was für die Spitzenversion auch gilt. Das V-Max ist je nach Reifenfreigabe zu erreichen.

Bei den Fahrwerken bietet sich Spurverbreiterungen an, teils 10mm pro Seite vorne, oder 20 mm hinten, alternativ auch jeweils 15mm pro Seite oder 20mm hinten, wobei keine neuen Radschrauben nötig sind. Als Tieferlegung sind wahlwiese 300mm Tieferlegungsfedern im Angebot, oder ein Komplettfahrwerk mit bis zu 65mm Tieferlegung mit Härte/Höhenverstellbaren Stoßdämpfern (eingebaut ebenfalls in der Härte verstellbar). Bei den Felgen sind VÄTH Schmiederäder (dreiteilig in Titanfarbe) mit 8,5Jx20 oder 9,0×20 auf der Vorderachse, sowie 10 oder 10,5Jx20 auf der Hinterachse im Angebot.

Für das Exterieur gibt es einen Kühlergrill ohne Stern, Carbon-Frontspoiler, Heckdiffusor-Finnen, Heckdiffusor, sowie Kofferraum-Spoilerlippen oder Kofferraum-Zusatzlippen ebenso, wie Kotflügel aus Glasfaserverbundstoff für eine sportlichere Optik. Im Interieur gibt es vieles aus Carbon, wie Klimablende, Ascherabdeckung, Schaltkulisse, Schaltknauf, Türblenden, oder Sitzverstellungen. Ein Sportlenkrad, auf Wunsch in Carbon oder Holz ist ebenso in Angebot, wie eine Tachoerweiterung auf 330 km/h oder Alu-Pedale.

Bei der Bremsanlage ist eine Bremsoptimierung mit Stahlflexleitungen mit TÜV-Gutachten im Angebot, oder eine spezielle Hochleistungsbremsanlage mit 378 mm Bremsscheiben vorne mit 6-Kolben-Bremssättel. Ein Sperrdifferential ist ebenso möglich – nicht nur für die Rennstrecke.

Weitere Optionen von Väth sind Motoröl- und Kraftstoffkühler, sowie ein Getriebe-Ölkühler-Set. Alle Infos sind bei Väth selbst erhältlich: Vaeth.com.

Bilder: Väth