Der Name ist Programm: Der BRABUS 800 WIDESTAR ist mit seinem 800 PS / 588 kW starken Zwölfzylinder Biturbo-Hubraummotor der stärkste Geländewagen der Welt. Er übernimmt die Krone von seinem Vorgänger aus dem gleichen Haus, dem 700 PS / 515 kW starken BRABUS G V12 S.

Optisch besticht der Power-Off-Roader durch seine WIDESTAR Breitversion und seine 23 Zoll BRABUS „PLATINUM EDITION“ Schmiederäder. Der Anbieter Brabus baut den Fünftürer in Handarbeit auf Basis der aktuellen Mercedes G-Klasse. Wie alle Sondermodelle des vom Kraftfahrtbundesamt in Flensburg anerkannten Fahrzeugherstellers wird auch der BRABUS 800 G V12 WIDESTAR mit einer umfangreichen Luxusausstattung angeboten.

Wie es der Name schon verrät, wird in den Motorraum des G-Modells das BRABUS 800 V12 Biturbo Triebwerk implantiert. Der aufwendige Einbau des Zwölfzylinder-Motors ist genauso ein Meisterwerk wie seine Konstruktion, die auf dem V12 Biturbo Motor aus dem aktuellen Mercedes S 600 aufbaut.

Grundvoraussetzung für die enorme Leistungssteigerung ist die Hubraumerweiterung. Dazu wird im BRABUS Motorenbau, der mit einem State-of-the-Art Maschinenpark ausgerüstet ist, der Hubraum des Dreiventilers mit Hilfe einer speziellen Kurbelwelle mit längerem Hub und größerer Kolben und Zylinderbohrungen von 5,5 auf 6,3 Liter erweitert. Zusätzlich werden die Zylinderköpfe strömungstechnisch optimiert und mit Spezialnockenwellen ausgerüstet.

Die Triebwerksperipherie erhält einen komplett neu konzipierten Ansaugtrakt und das BRABUS 800 Doppelturbosystem mit je zwei Spezialkrümmern mit integrierten Turbinengehäusen und Hochleistungsladern sowie vier wassergekühlten Ladeluftkühlern. Dazu kommt eine speziell für den BRABUS 800 entwickelte und gefertigte Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit staudrucksenkender Metallkatalysatoranlage und je zwei Chromendrohren links und rechts vor den Hinterrädern.

Präzise abgestimmte Mappings für die Motorelektronik stimmen alle neuen Komponenten optimal aufeinander ab. Das garantiert nicht nur vorbildliche Laufruhe und maximale Leistungsentfaltung, sondern auch ein vorbildliches Abgasverhalten.

Damit produziert das Kraftwerk des BRABUS 800 gewaltige 800 PS / 588 kW bei 5.500 U/min und ein noch eindrucksvolleres maximales Drehmoment von 1.420 Nm, das bereits ab 2.100 Touren verfügbar ist. Im Auto wird dieser Wert elektronisch auf 1.100 Nm limitiert. Die Hightech-Schmierstoffe für den kompletten Antriebsstrang stammen von Technologiepartner ARAL.

Die Fahrleistungen sprechen für sich: In Kombination mit einem speziellen Fünfgang-Automatikgetriebe und permanentem Allradantrieb katapultiert sich der BRABUS 800 WIDESTAR in nur 4,0 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 240 km/h begrenzt. Ohne Limitierung wäre der High Performance Geländewagen 270 km/h schnell.

Auch optisch ist das BRABUS Sondermodell ein Leckerbissen: Mit der WIDESTAR Breitversion verleihen die Designer der klassischen Karosserie der G-Klasse ein noch markanteres, dynamischeres Profil.

Die kraftvoll geformten Kotflügelverbreiterungen machen die Karosserie zwölf Zentimeter breiter und optimieren mit ihren integrierten Luftauslässen die Entlüftung der Radhäuser. Die aufregend gestylten BRABUS Türaufsätze verleihen dem Geländewagen auch in der Seitenansicht einen Auftritt mit großem Wiedererkennungswert. Solide Edelstahl-Trittbretter erleichtern den Ein- und Ausstieg und das auch bei Nacht: Durch die in die vorderen und hinteren WIDESTAR Kotflügel integrierten LEDs werden die Trittflächen beim Ziehen eines Türgriffs oder Betätigen der Fernbedienung ausgeleuchtet.

Selbstverständlich schaffen die Verbreiterungen auch Platz für extrem große Räder und Reifen. BRABUS offeriert dem Besitzer der Breitversion, die natürlich auch für alle normalen G-Klasse Modelle mit fünf Türen angeboten wird, eine breite Palette von maßgeschneiderten Rad-/Reifen-Kombinationen von 20 bis 23 Zoll Durchmesser. Als exklusivste Option für den 800 WIDESTAR können auf Vorder- und Hinterachse in der Dimension 11Jx23 wahlweise die beide neu entwickelten Schmiederäder, das dreiteilige Monoblock E evo „PLATINUM EDITION“ Design oder das einteilige Monoblock F „PLATINUM EDITION“ Rad, gefahren werden. Die 305/35 R 23 Hochleistungspneus stammen von Pirelli oder YOKOHAMA.

Die BRABUS WIDESTAR Variante bietet aber nicht nur eine breitere Spur, sondern auch einen noch eindrucksvolleren Auftritt. Die Frontschürze setzt an ihren beiden Seiten die Form der Verbreiterungen fort und versorgt das Triebwerk sowie die vorderen Bremsen über groß dimensionierte Einlässe mit Frischluft. Gleichzeitig reduziert die ausgefeilte Kontur auch den Auftrieb an der Vorderachse. Sechs harmonisch integrierte Zusatzscheinwerfer optimieren die aktive Sicherheit bei Dunkelheit. Bei Tag machen die BRABUS LED-Tagfahrlichteinsätze unter den Hauptscheinwerfern auf den Power-G aufmerksam.

Die Formensprache der Frontschürze mit den auslaufenden Verbreiterungen und angedeutetem Unterfahrschutz setzt sich an der Heckschürze fort. Neben einem zentralen Rückstrahler sind im WIDESTAR Stoßfänger auf jeder Seite je eine Nebelschlussleuchte und ein Rückfahrscheinwerfer eingelassen. Der Designeranzug wird durch den BRABUS Dachspoiler mit integrierter LED-Bremsleuchte abgerundet.

Für eine perfekte Symbiose aus hohem Fahrkomfort und sicherem, sportlichem Handling ist der BRABUS 800 WIDESTAR mit dem innovativen Ride Control Fahrwerk ausgerüstet. Das BRABUS Hightech-Fahrwerkssystem, das in Kooperation mit Technologiepartner BILSTEIN entwickelt wurde, verfügt rundum über zweifach elektrisch verstellbare Stoßdämpfer. Über den Aluminiumknopf mit BRABUS Logo in der Mittelkonsole kann der Fahrer manuell zwischen zwei Setups wählen: In der Komfortstellung bietet der Off Roader einen vorbildlichen Fahrkomfort. Bei höheren Geschwindigkeiten und sportlicherer Fahrweise bietet die Wahl der strafferen Sportabstimmung ein dynamischeres Handling und nochmals erhöhte Sicherheitsreserven.

Zusätzlich verfügt das BRABUS Ride Control Fahrwerk über eine automatische Dämpferverstellung. Wenn die Fahrzeugsensorik meldet, dass bei forcierter Fahrt Parameter wie Geschwindigkeit, Querbeschleunigung und Lenkwinkel zu fahrdynamisch kritischen Situationen führen könnten, wird selbsttätig blitzschnell auf die straffere Sportabstimmung umgeschaltet. Durch das sportlichere Dämpfer-Setup wird dann die Fahrstabilität des Allradautos weiter erhöht. Im Gegenzug erkennt das CAN-Steuergerät auch, wenn wieder eine moderatere Fahrweise gewählt wird. Dann schaltet es die Stoßdämpfer automatisch zurück in die Komfortposition.

Ein weiteres aktives Sicherheitsfeature ist die BRABUS Hochleistungsbremsanlage mit 6-Kolben-Aluminium-Festsätteln und 380 Millimeter großen, innenbelüfteten Scheiben an der Vorderachse. Hinten kommen 4-Kolben-Aluminium-Festsättel und 345 Millimeter Scheiben zum Einsatz.

Das Cockpit des BRABUS 800 WIDESTAR ist ebenso individuell wie exklusiv ausgestattet. Dazu gehören ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad, ein Tachometer bis 280 km/h und Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo.Das BRABUS Interieur wird individuell auf die Wünsche des Eigners maßgeschneidert und bietet nicht nur eine Vielzahl von Farben für das besonders weiche und atmungsfreundliche BRABUS Mastik-Leder oder Alcantara. Beim Polsterdesign besteht genauso eine Vielzahl an Möglichkeiten wie bei den Edelholz-Intarsien, die auf Wunsch auch in jedem gewünschten Farbton oder im besonders exklusiven Yachting-Design angefertigt werden können.

Quelle: Brabus