Die neue Generation des Mercedes-Benz SLK wird am 29. Januar in Stuttgart vorgestellt, – bestätigt ist als Termin bislang jedoch nur Januar, interne Informationen verraten es aber nun: Das Auto wird bei der 125. Jahr Feier bzw. Festakt in Stuttgart erstmals enthüllt. Publikumspremiere wird dann wohl Genf sein.

SLK R172

Starten wird der neue Mercedes-Benz zum Bestellstart am 17. Januar 2011 erstmal mit 3 Motorisierungen, jedoch ohne Diesel. Zum Start stehen den Käufern der SLK 200 BlueEFFICIENCY mit 184 PS und 270Nm (38.650 € Grundpreis, 6.4-6,8 Liter/100), der SLK 250 BlueEFFICIENCY mit 204 PS (310Nm – 44.200 €, 6.2-6.6 Liter/100km) sowie der SLK 350 BlueEFFICIENCY mit 306 PS (370Nm – 52.200 €, 7.1 Liter /100km) zur Auswahl. Am 26. März steht die neue SLK-Generation dann beim Händler zur Showroompremiere.

Die AMG Spitzenmotorisierung kommt später. Der SLK 55 AMG mit 422 PS -310 kW, gewohnt als 8-Zylinder mit einen Hubraum von 5.439 cm³. Die Diesel-Variante des SLKs kommt erst im Dezember 2011 – hier greift der Hersteller auf den OM651 Motor und 204 PS sowie 500 Nm Drehmoment zurück.

Anzeige:

Der SLK 200 BlueEFFICIENCY und SLK 250 BlueEFFICIENCY werden über ein 6-Gang-Schaltgetriebe inkl. ECO Start/Stopp-Funktion verfügen. Optional ist das Automatikgetriebe 7G-TRONIC Plus inkl. ECO Start/Stopp-Funktion erhältlich (beim Verkaufsstart ist der 250BE erstmal nur mit 7G-TRONIC PLUS erhältlich) – der SLK 350 BlueEFFICIENCY hat die 7G-TRONIC Plus serienmäßig an Bord. Eine 5-Gang Automatik wird es im neuen SLK nicht mehr geben.

Zum Verkaufsstart wird es ein Sondermodell “Edition 1” geben, wie aus anderen Baureihen bekannt. Das Fahrzeug wird dann in matten designo Lack gletschergrau geliefert und über serienmäßiges LED-Tagfahrlicht verfügen. Mehr Details zum Sondermodell fehlen uns bislang aber noch.

Das serienmäßige Tagfahrlicht ist, zusammen mit den Nebelscheinwerfern, im Frontstoßfänger integriert. Headbags sitzen in den Türen, Sidebags in den Sitzen. Der neue SLK verfügt über eine elektronische Festststellbremse, Tankvolumen ist 60 – gegen Aufpreis auch 70 Liter. Auf Wunsch ist optional Distronic Plus mit BAS-Plus und der Pre-Safe-Bremse bestellbar, LED-Fahrfahrlicht gibt es nur in Verbindung mit BiXenon-ILS-Paket oder AMG-Paket, sowie in der Edition 1. Aufpreis kostet auch eine Analoguhr, das transparentes Windschott AIRguide, Airscarf, sowie das Panorama-Variodach -optional auch mit mit Magic Sky Control. Das Fahrdynamik-Paket (adaptive Dämpferverstellung), die Direktlenkung, sowie die Torque Vectoring Brake kosten ebenfalls Aufpreis. Sollte der Fahrer eine Ambientebeleuchtung für den Innenraum wünschen, ist dies im Farbstil Solarrot zusätzlich orderbar, ebenfalls Keyless-GO.

Das Navigationssystem APS 50 entfällt komplett, ersatzweise gibt es nun das Becker MAP Pilot, bestehend aus Navigationsmodul für Audio 20 CD mit Vorrüstung , Aufnahmeschale für das Handy, 2D/3D-Kartendarstellung im Display des Audio 20 CDs, akustische Ausgabe der Fahrempfehlungen über die Fahrzeuglautsprecher, visuelle Anzeige der Fahrempfehlungen im KI, TMC-Pro Funtionalität. Die Adresseneingabe ist über Sprache möglich. Neu ist dann auch eine Updatemöglichkeit von Kartendaten über das Internet am heimischen PC mittels eines Moduls mit USB-Anschluss.

Das neue Comand Online-System bietet Festplatten-Navi mit 17,8 cm Farb-Display für Europa, 3D-Kartendarstellung, bekanntes TMC Pro, sowie üblicher Fahrspurempfehlung. Die Möglichkeit zur freien Nutzung der integrierten Mercedes-Benz Internetdienste (Wetteranzeige, Sonderziel-Suche, Routen-Download über Google) ist möglich. Weitere Anschlussmöglichkeiten gestattet die USB-Schnittstelle sowie AUX-IN-Anschluss, ein SDHC-Speicherkartensteckplatz. Das Musikregister verfügt über eine Kapazität von 10 GB. Das System bietet einen Geschwindigkeitslimit-Assistent, sowie LINGUATRONIC-Steuerung für Audio, Telefon und Navigation.

Weitere Vorstellungen im Jahr 2011: Das C-Klasse Coupé kommt in Genf im März, die M-Klasse kommt im Sommer, auf der IAA kommt die neue B-Klasse mit neuem Frontantrieb sowie der SLS Roadster.