Nun ist es soweit: Es gibt ein Bild des “Magic-Sky-Control” Glasdachs im neuen SLK, der auf dem Genfer Automobil-Salon 2011 (3.-13 März 2011) seine Premiere feiert.

Das Variodach des SLKs bekommt eine neue innovative Technik: Auf Knopfdruck lässst sich das Dach durchsichtig oder dunkel schalten, – im durchsichtigen Zustand bietet das Dach somit auch bei kalter Witterung ein Open-Air-Erlebnis, im dunklen Zustand spendet das Dach wohltuenden Schatten und verhindert bei intensiver Sonneneinstrahlung das Aufheizen des Innenraums.

Das “Magic Sky Control” liefert Mercedes-Benz als erster Automobilhersteller als Sonderausstattung zum Mehrpreis von knapp 2.000 Euro. Vorteil des Daches: Das Glas schirmt wesentlich effektiver die Sonnenstrahlung ab als konventionelle Wärmeschutzgläser oder Rollos. Wenn das Fahren mit offenem Dach wegen zu großer Hitze unangenehm wäre, bleibt es unter dem Magic Sky Control-Dach für Fahrer und Beifahrer angenehm.

Die Technik des Dachs bedient sich der Physik eines Platten-Kondensators: Wird eine elektrische Spannung an die Glaskonstruktion angelegt, richten sich Teilchen im Glasaufbau so aus, dass Licht die Scheibe durchdringen kann. Ist der Strom aus, orientieren sich die Partikel nach dem Zufallsprinzip. Dadurch wird das Licht teilweise blockiert und die Scheibe ist dunkel. Steuergerät und Wandler sind im Vorderteil des Daches integriert, der Schalter befindet sich in der Dachbedieneinheit. UV- und Infrarot-Licht werden auch im durchsichtigen Zustand wirkungsvoll abgeschirmt.

Durchsichtiger Zustand sowie im abgedunkelter Zustand (Größe der Dateien sind um die 4 MB,..!) – beim Zoom in das erste Original-Bild sind auch Teile des neuen Sitzes, mit Airscarf und neuen Gurtzuführer sichtbar.

Bilder: Daimler AG