Als erster Hersteller wird Mercedes-Benz im Oktober auf der Automesse in Paris den neuen CLS vorstellen, dessen volldynamische LED-Scheinwerfer alle adaptiven Lichtfunktionen heutiger Xenon-Systeme bietet.

Das neue Lichtsystem im CLS bietet wie mit Bi-Xenon-Scheinwerfern das bewährte Intelligent Light System, dessen insgesamt fünf Lichtfunktionen – Landstraßenlicht, Autobahnlicht, Erweitertes Nebellicht, Aktives Kurvenlicht sowie Abbiegelicht – auf typische Fahr- oder Wetterbedingungen abgestimmt ist. Die Lichtspezialisten von Mercedes-Benz konnten die LED-Technologie hier erstmals auch mit dem bekannt innovativen Adaptiven Fernlicht-Assistenten verbinden, was zu einem völlig neuen Sicherheitslevel bei Nacht führt. Die LED-Scheinwerfer werden optional erhältlich sein.

Das Interieur wird sich an die, bereits im Frühjahr auf der Auto China 2010 vorgestellte Studie des Shooting Brakes anlehnen, – somit wird sich das Amaturenbrett gezielt von der aktuellen E-Klasse absetzen. Diese Erkenntniss hat sich in den letzten Wochen gezeigt, nach der Studie von mehreren Erlkönigbildern – auch von unseren Lesern (vielen Dank dafür!).

Motorenmäßig wird der CLS wohl in mehreren PS-Stufen angeboten:

  • CLS 250 CDI 204 PS / 500NM mit OM651, Lieferbar ab März 2011
  • CLS 350 CDI 265 PS / 620 NM mit OM642LS DE30LA ab Januar 2011
  • CLS 350 CDI 4matic 265PS / 620NM, OM642LS DE30LA
  • CLS 350CGI 306PS/370NM, M276DE35 ab Januar 2011
  • CLS 500 BE 435 PS / 700NM M278DE46LA ab März 2011
  • CLS 500 BE mit 4matic 435PS / 700 NM, M278DE46LA
  • CLS 63 AMG mit neuen M157DE55LA, 544 PS/800NM

Bilder: Daimler AG