Der Große Preis von Großbritannien in Silverstone – eines der Heimrennen für Mercedes GP Teams – sah endlich mal wieder ein positives Zeichen von den Silberpfeilen. Nico Rosberg – von Platz fünf gestartet – gelang die Fahrt auf das Podium und wurde dritter. Nach einem guten Start und einem perfekten Boxenstopp konnte sich der Wiesbadener in der Spitze festsetzen und den Podestplatz ins Ziel bringen.

Teamkollege Michael Schumacher fuhr unauffällig im Mittelfeld. Er konnte keine echten Akzente im Rennen setzen. Im letzten Renndrittel kame es zum Kampf um Platz acht zwischen ihm und Pole-Setter Vettel, in dessen Folge sich der 7-fache Weltmeister dem deutlich schnelleren Vettel geschlagen geben musste. Schumacher wurde am Ende neunter. Sieger nach 52 Runden und bei sommerlichen 22 Grad, wurde Red Bull-Pilot Marc Webber vor Lewis Hamilton im McLaren Mercedes. Hamilton bleibt damit WM-Führender mit 145 Punkten vor seinem Teamkollegen Jenson Button mit 133, gefolgt von Marc Webber mit 128 Punkten. Die beiden Mercedes GP-Fahrer liegen in der Fahrerwertung auf den Plätzen 6 (Rosberg – 90 Punkte) und 9 (Schumacher – 36 Punkte).

1 M. Webber Red Bull
2 L. Hamilton McLaren
3 N. Rosberg Mercedes
4 J. Button McLaren
5 R. Barrichello Williams
6 K. Kobayashi Sauber
7 S. Vettel Red Bull
8 A. Sutil Force India
9 M. Schumacher Mercedes
10 N. Hülkenberg Williams
11 V. Liuzzi Force India
12 S. Buemi Toro Rosso
13 V. Petrov Renault
14 F. Alonso Ferrari
15 F. Massa Ferrari
16 J. Alguersuari Toro Rosso
17 J. Trulli Lotus
18 H. Kovalainen Lotus
19 T. Glock Virgin
20 K. Chandhok HRT
21 S. Yamamoto HRT

Bild: Mercedes GP


Werbung: