Die Daimler AG lädt zum bundesweiten Girls’ Day am Donnerstag, den 22. April rund 600 Schülerinnen in die Ausbildungsbereiche an zehn deutschen Standorten ein. Die Teilnehmerinnen können dort bei praktischen Übungen ihr handwerkliches Geschick testen. Außerdem gibt es Informationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen, zum Studium an der Dualen Hochschule und zum Bewerbungsprozess. Betreut werden die Aktionen von den Auszubildenden und Meistern, die den Schülerinnen Informationen aus erster Hand geben können.

Ziel von Daimler ist es, den Anteil von Frauen im Unternehmen insgesamt und den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen. „Dazu gehört auch, dass wir mehr junge Frauen für unsere technische Berufsausbildung gewinnen“, betont Personalvorstand Wilfried Porth. „Gut ausgebildete junge Frauen haben bei Daimler hervorragende Perspektiven.“ Das Unternehmen hat es sich als Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 den Anteil von Frauen in leitenden Führungspositionen weltweit auf 20 Prozent zu erhöhen.

Der Anteil von weiblichen Auszubildenden ist bei der Daimler AG in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen und liegt derzeit bei rund 21 Prozent. Im gewerblich-technischen Bereich beträgt der Anteil weiblicher Auszubildender rund 11 Prozent. Rund 36 Prozent der Studierenden von Daimler an der Dualen Hochschule sind weiblich.
Am Girls’ Day beteiligen sich in diesem Jahr die Standorte Sindelfingen, Berlin, Bremen, Mannheim, Rastatt, Düsseldorf, Gaggenau, Kassel, Germersheim und Ludwigsfelde. Das Programm besteht aus einem Informationsteil und praktischen Übungen und wird von jedem Ausbildungsbereich individuell gestaltet. So gibt es beispielsweise im Werk Bremen neben Mitmachaktionen zu den Ausbildungsberufen auch eine Testfahrt auf der Geländewagenstrecke. In Gaggenau können die Teilnehmerinnen einen Fingerring an der CNC-Maschine herstellen und in Berlin geht es an acht Stationen unter anderem darum, eine Pneumatik-Schaltung aufzubauen und Übungsmotoren zu montieren. Interessierte Mädchen können dort auch weitere Einblicke im Rahmen eines Praktikums erhalten.

Quelle: Daimler AG


Werbung: