Ein Körper, der sich sanft und fließend aus einer Ebene heraus entfaltet und so die Form eines Fahrzeugs erahnen lässt – ab heute und bis zum 30. Mai 2010 zeigt das Mercedes-Benz Museum im Eingangsbereich eine außergewöhnliche Automobil-Skulptur.

Diese sorgte bereits während der North American International Autoshow 2010 in Detroit für Aufsehen. Die silberne Skulptur beleuchtet das Thema Auto auf künstlerische Weise: Sie zeigt, dass Entwerfen und Modellieren bei Mercedes-Benz Design eng mit einer künstlerischen Tätigkeit verbunden sind. Die Skulptur regt den Betrachter dazu an zu entschlüsseln, welches zukünftige reale Produkt sich hier dem Ende seines fließenden Gestaltungsprozesses nähert. Die Form des Automobils, die sich hier künstlerisch überhöht und verschlüsselt darbietet, lässt sich nur vage erahnen. Staunen ist ebenso erlaubt wie Spekulieren.

Das Kunstobjekt gibt einen Einblick in das Denken und Empfinden der Gestalter und Modelleure bei Mercedes-Benz. Eine Designidee entfaltet sich zunächst auf dem Papier und wird anschließend in Ton umgesetzt. Skulpturales Arbeiten eignet sich dazu Neues zu suchen und Sinnliches zu schaffen.

Design und Architektur ist im Mercedes-Benz Museum an zahlreichen Stellen erlebbar. Immer freitags gibt es für Interessierte besondere Führungen mit diesem Schwerpunkt. Information und Anmeldung im Mercedes Benz Classic Kundencenter Telefon 07 11 / 17 – 30 000 oder classic@daimler.com

Quelle: Daimler AG