Das Qualifying zum Grand Prix von Australien ist durch – Michael Schumacher erreichte wieder, wie zuletzt, nur P7 im Qualifying, Nico Rosberg liegt einen Platz davor auf P6.

Auf der Pole steht Sebastian Vettel (Q1: 1:24.774, Q2: 1:24.096, Q3: 1:23.919) , gefolgt von Teamkollege Mark Webber (Q1: 1:25.286, Q2: 1:24.276, Q3: 1:24.035) , auf Platz 3 steht ein Ferrari mit Fernando Alonso (Q1: 1:25.082, Q2: 1:24.335, Q3: 1:24.111). Auf Position vier fuhr Weltmeister Jenson Button (Großbritannien) im McLaren-Mercedes.

Die Zeiten von Nico Rosberg lag bei 1:24.788 – 1:24.788 – 1:24.884, die von Michael Schumacher bei 1:25.351, 1:24.871, 1:24.927.

“Das war nicht ganz das, was wir angepeilt hatten”, musste dann auch Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug zugeben. “Nico und Michael haben geschafft, was derzeit mit unserem Auto erreichbar ist, und beide trennt dabei weniger als ein halbes Zehntel.”

Die Rangfolge des Qaulifying im Einzelnen:

1.) Sebastian Vettel / Red Bull
2.) Mark Webber / Red Bull
3.) Fernando Alonso / Ferrari
4.) Jenson Button / McLaren-Mercedes
5.) Felipe Massa / Ferrari
6.) Nico Rosberg / Mercedes
7.) Michael Schumacher / Mercedes
8.) Rubens Barrichello / Williams
9.) Robert Kubica / Renault
10.) Adrian Sutil / Force India
11.) Lewis Hamilton / McLaren-Mercedes
12.) Sebastien Buemi / Toro Rosso
13.) Vitantonio Liuzzi / Force India
14.) Pedro de la Rosa / Sauber
15.) Nico Hülkenberg / Williams
16.) Kamui Kobayashi / Sauber
17.) Jaime Alguersuari / Toro Rosso
18.) Vitaly Petrov / Renault
19.) Heikki Kovalainen / Lotus
20.) Jarno Trulli / Lotus
21.) Timo Glock / Virgin
22.) Lucas di Grassi / Virgin
23.) Bruno Senna / HRT
24.) Karun Chandhok / HRT

Bilder: Mercedes GP Petronas


Werbung: