Neben dem E 350 CGI BlueEFFICIENCY Cabrio mit strahlgeführter Benzin-Verbrennung, sind wir auf Mallorca als alternative Motorisierung das E 250 CDI BlueEFFICIENCY Cabrio – ein Traum in Indigolithblau gefahren.

Der Vierzylinder-Dieselmotor leistet aus 2,2 Liter Hubraum, 150 kW (204 PS) und 500 Newtonmetern Drehmoment. Dank zweistufige Turbo-Auf­ladung konnten wir keine Nennenswerte Anfahrschwäche feststellen. Flüssig und zügig beschleunigte unser E 250 CDI Cabrio in Verbindung mit der 5-Gang Automatik auch bei höhren Drehzahlen. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h benötigten wir rund 9 Sekunden. Die Verbrennungsgeräusche des Diesels waren dabei auf einem generell sehr niedrigen Niveau. Während der Fahrt – mit geschlossenen Dach – war lediglich ein leises und minimales Verbrennungsgeräusch zu hören, welches aber nicht wirklich als Diesel typisches Geräusch interpretiert werden konnte. Bei geöffnetem Dach, dominierten eher die Windgeräusche als der Motor. So ließ es sich entspannt über die Straßen gleiten.

Dank der optionalen Parameterlenkung war leichtes und zielgenaues fahren durch den wilden Stadtverkehr in Palma de Mallorca und die winkeligen Straßen im Umland möglich. Zum guten Fahrkomfort trug aber auch das serienmäßige Agility Control-Fahrwerk bei. Das Fahrwerk passt sich dank eines amplitudenabhängigem Dämpfungssystem automatisch den Fahrsituationen an. Hierzu befindet sich im Stoßdämpfer ein Bypass-Kanal im Kolbenzapfen und ein Steuerkolben, der sich in einer separaten Ölkammer bewegt. Bei geringer Anregung der Stoßdämpfer, sind die Dämpfungskräfte deutlich geringer. So kann ein sehr komfortabler Fahrkomfort erzeugt werden. Bei dynamischer Kurvenfahrt und wenn die Karosserie eine größere Seitenneigung aufzeigt, erhöhen sich die Dämpfungskräfte bis zum Maximum und bieten einen sportlich straffen Fahrkomfort. Positiv im Fahrverhalten wirkt sich aber auch die um 30 Prozent bessere Verwindungssteifigkeit aus. Damit zählt das neue E-Klasse Cabrio zu den steifsten Vertretern seines Markt-Segments.

Unser E 250 CDI war mit Leder Nappa in schwarz/alpakagrau ausgestattet und verlieh dem Innenraum eine dezent edle Note. Ebenfalls in schwarzem Nappa und mit Ziernähten versehen, war das Oberteil der Instrumententafel.

Neben der Sitzklimatisierung, welche aus der Sitzheizung und der Sitzbelüftung mittels vier Ventilatoren im Sitzkissen und in der Lehne besteht war auch dieses Testfahrzeug wieder mit den vollelektrischen Fahrer- und Beifahrersitze mit Memory-Funktion ausgestattet.

Durch den atmungsaktiven Lederbezug der Sitze kann mittels der Ventilatoren ein ausgeglichenes Sitzklima gewährleistet werden. Die Ventilatoren saugen Luft aus dem Bodenbereich des Innenraums an und verteilen diese über die Sitzfläche. Schaltet man dazu auch noch die Sitzheizung ein, wie wir es auf unserer Testfahrt getan haben, kann die Wärme der Sitzheizung noch besser und gleichmäßiger über die Sitzfläche verteilt werden. Gerade beim offenen Fahren in Verbindung mit aktiviertem Airscarf, erhält man so ein angenehmes Wärmegefühl.

Serienmäßig verfügt das E-Klasse Cabrio über die 2-Zonen-Klimatisierungsautomatik “Thermatic”. Unser Testfahrzeug war mit der 3-Zonen-Komfort-Klimatisierungsautomatik “Thermotronic” ausgerüstet. Beide Klimaanlagensysteme bieten eine hohe Wirksamkeit, leichte Bedienbarkeit sowie eine geringe Geräuschentwicklung und ein schnelles Ansprechverhalten. Die von uns getestete “Thermotronic” konnte vollends überzeugen. Trotz geöffnetem Dach und kühlen Außentemparaturen von nur 10 Grad Celsius, war eine angenehme Wärme vorhanden. Die Komfort-Klimatisierungsautomatik verfügt über eine automatische Temperaturregelung via Solar-Sonnensensor zur Regulierung der Belüftungsintensität und der Temperatur. Für Fahrer und Beifahrer besteht die Möglichkeit die Temperatur getrennt zu regulieren. Fondpassagiere können Temperatur und Luftmenge über eine separate Bedieneinheit inkl. Display im Fond einstellen. Desweiteren steht dem Fahrer und den Fahrgästen eine automatische Umschaltung auf Umluft bei schlechter Luftqualität zur Verfügung. Bei der serienmäßigen Klimatisierungsautomatik ist nur eine einfache Umluftfunktion ohne automatische Aktivierung bei schlechter Luftqualität vorhanden. Für noch mehr Klimakomfort bietet die Komfort-Klimatisierungsautomatik “Thermotronic”, drei Automatikprogramme Diffuse , Focus und Medium. Hier konnten wir insbesondere beim offen fahren in der Einstellung “Diffuse” eine Unterschied feststellen. Da in dieser Programm-Einstellung die Luftmenge für den Innenraum reduziert und diese auch noch großflächiger über verschiedene Lüftungsdüsen verteilt wird, reichte uns trotz einer hohen Temperatureinstellung die eingeblasene Wärme nicht aus. In den anderen beiden Programm hatten wir dagegen kein Bedürfnis nach mehr Wärme. Ganz im Gegenteil. Wählte man nun einen hohen Temperaturwert am Klimabediengerät, wurde es eher zu warm und das, obwohl das Verdeck geöffnet war.

Insgesamt 63 Ausstattungsoptionen umfasst die Preisliste des E-Klasse Cabrios. Eines der teuersten Optionen ist das Comand APS Multimedia-System mit 17,8 cm-Farbdisplay und schneller Festplatten-Navigation inklusive Sprachbediensystem Linguatronic und 6 GB Music Register. In unserem E 250 CDI BlueEFFICIENCY Cabrio war die erweiterte Version des Comand APS mit 6-fach DVD-Wechsler verbaut. In Verbindung mit dem Harman Kardon Logic7 Surround-Soundsystem mit Dolby Digital 5.1, war auch beim offenen fahren bester Musikgenuss garantiert. Das System besteht aus 12 Lautsprechern: Je ein Hochtöner im Spiegeldreieck, je ein kombinierter Tief- und Mitteltöner in den Türen, je ein kombinierter Tief-/ Mitteltöner in der Fondseitenwand, je ein Hochtöner im Fond auf Höhe der Bordkante, ein Centerlautsprecher in der Mitte der Instrumententafel, zwei Surround-Lautsprecher hinter den Fondkopfstützen sowie eine Bassbox zwischen den beiden Fondsitzen. Zudem ist seitlich links hinter der Kofferraumverkleidung ein zusätzlicher Verstärker mit 450 W Leistung verbaut.

Der Traum vom offenen fahren im E 250 CDI BlueEFFICIENCY Cabrio beginnt bei 49.861,00 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Der von uns gefahrene Traum in Indigolithblau metallic kostet 75.493,60 Euro und verfügt über folgende Ausstattungen: 5-Gang Automatikgetriebe, 17″ 5-Doppelspeichen-Aluflegen, Licht-Paket, Cabrio-Komfort-Paket, Memory-Paket, Spiegel-Paket, 3-Zonen Komfort-Klimatisierungsautomatik “Thermotronic”, Comand APS mit 6-fach DVD-Wechsler, Harman Kardon Logic7 Surround-Soundsystem, Komfort-Telefonie, Media-Interface, TV-Tuner digital/analog, Parameterlenkung, Multikontursitze vorn, Sitzklimatisierung vorn, Instrumententafel Oberteil beledert mit Nappa, Zierteile in Holzausführung Esche schwarz, Distronic Plus, Geschwindigkeitslimit-Assistent, Parktronic, Sidebag im Fond, automatische Kindersitzerkennung, Scheibenwaschanlge beheizt, Ascherpaket, Doppelcupholder und Velours Fußmatten.

Bilder: MB Passion