Im Jahr 1984 stellt Mercedes-Benz die Baureihe 124 vor, die erste Fahrzeugfamilie, die den Namen E-Klasse tragen wird. Allerdings passiert die Umbenennung erst im Juni 1993.

Beim Debüt, bei dem traditionsgemäß zunächst nur die Limousine vorgestellt wird, folgt die Typenbezeichnung noch dem klassischen Muster. Die Geschichte der Baureihe 124 ist geprägt von einer bisher unerreichten Vielfalt der Modelle, Karosserieformen und Innovationen. Einen wichtigen Schritt dabei markiert die Präsentation des T-Modells im September 1985 auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt/Main. Diese zweite Generation des sportlichen Lifestyle-Kombis entspricht technisch und stilistisch weitgehend den Limousinen: Abgesehen von der abweichenden Heckgestaltung, dem höheren Dach und den daraus resultierenden Änderungen gibt es keine Unterschiede in der Karosserie. Auch Aggregate, Bremsanlage und Fahrwerk sind lediglich der höheren Nutzlast angepasst, sonst aber nahezu unverändert von den Limousinen übernommen.

Typen
Konstruktions-bezeichnung
Produktionszeit Vorserie – Ende
Stückzahl
200 TD
S 124 D 20
1985 – 1991
7 373
250 TD
S 124 D 25
1985 – 1993
43 628
300 TD Turbo/E 300 Turbodiesel T-Modell
S 124 D 30 A
1986 – 1996
14 844
300 TD Turbo 4MATIC/ E 300 Turbodiesel 4MATIC T-Modell
S 124 D 30 A 4-M
1987 – 1995
2 317
250 TD Turbo / E 250 Turbodiesel T-Modell *
S 124 D 25 A
1990 – 1996
4 745
E 250 Diesel T-Modell
S 124 D 25/2
1993 – 1996
15 625
E 300 Diesel T-Modell
S 124 D 30/2
1993 – 1996
9 071
200 T
S 124 V 20
1985 – 1990
7 467
200 TE
S 124 E 20
1988 – 1992
20 555
230 TE
S 124 E 23
1985 – 1992
64 945
300 TE
S 124 E 30
1985 – 1992
41 775
300 TE 4MATIC/ E 300 4MATIC T-Modell
S 124 E 30 4-M
1987 – 1995
12 094
300 TE-24
S 124 E 30/2
1989 – 1992
6282
200 TE (Motor M 111)/ E 200 T-Modell
S 124 E 20/2
1992 – 1996
15 279
220 TE/E 220 T-Modell
S 124 E 22
1992 – 1996
22 057
280 TE/E 280 T-Modell
S 124 E 28
1992 – 1996
12 177
320 TE/ E 320 T-Modell **
S 124 E 32
1992 – 1996
18 368
E 36 AMG T-Modell
S 124 E 36
1993 – 1996
***
Fahrgestell
250 D
F 124 D 25
11986 – 1993
741
E 250 Diesel
F 124 D 25/2
1993 – 1995
301
230 E
F 124 E 23
1986 – 1992
224
Fahrgestell mit langem Radstand
250 D
VF 124 D 25
1985 – 1993
2 331
E 250 Diesel
VF 124 25/2
1993 – 1995
642
230 E
VF 124 E 23
1986 – 1992
711
260 E
VF 124 E 26
1986 – 1992
1 049
280 E
VF 124 E 28
1992 – 1995
399
Gesamtzahl
346.901
* Im Inland nicht erhältliches Exportmodell
** Inklusive E 36 AMG
*** Nicht separat dokumentiert

 

Quelle: Daimler AG