Nun sind einige Bilder zum neuen E-Klasse Cabrio (A207) von Mercedes-Benz aufgetaucht, die speziell das neue AirCap-System von Mercedes zeigen.

Das E-Klasse Cabrio wird 4,70 Meter lang sein, und steht mit mehrlagigem Stoffverdeck am 27. März 2010 beim Händler. Ein neues Windschottsystem Aircap sorgt nun für verringerte Luftturbulenzen auf allen 4 Sitzplätzen, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Das neue System lässt sich auf Knopfdruck – bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h – aktivieren und kann bis zur Höchstgeschwindigkeit des Cabrios genutzt werden. Aircap besteht dabei aus 2 Elementen: Eine um 6 cm ausfahrbare Windlamelle mit integriertem Netz oberhalb des Rahmens der Frontscheibe sowie einem dreifach höhenverstellbaren Windschott zwischen den beiden Rücksitzen – die als vollwertige Sitzplätze erhalten bleiben.

Ist Aircap aktiviert, wird die Luftströmung am oberen Rand der Frontscheibe angehoben, die Luft geht über die Fahrgastkabine hinweg – das hintere Windschott zwischen den beiden Kopfstützen (mit integrierten Überrollbügeln) bremst die reduzierte Rückströmung und verteilt diese gleichmäßig. Test im Windkanal belegt: Bei offenen Verdeck und geschlossenen Scheiben sind Luftverwirbelungen für Fahrer und Beifahrer bis 140 km/h kaum spürbar, parallel sinkt das Geräuschniveau. Aircap hat auch noch weitere Vorteile: Warme Luft aus der Heizung verbleibt länger im Innenraum.

Das E Cabrio wird mit der Nackenheizung Airscarf, bekannt aus SL und SLK, angeboten – jedoch nur aus den Vordersitzen. Aircap und Airscarf werden in Deutschland als kostenpflichtige Option angeboten, Kopfairbags werden erstmals serienmäßig an Bord sein.

E-Klasse Cabriolet

Als Vorstellungstermin für das neue E-Klasse Cabrio ist die Motor Show 2009 in Dubai angesetzt. Weitere Bilder des ungetarnten Cabrios (bis auf die abgedeckten Markenzeichen) im Windkanal in Sindelfingen sind hier zu sehen.

Bilder: Daimler AG


Werbung: