Für die Fahrzeugmodelle Vito und Viano von Mercedes-Benz gibt es aktuell zwei neue Rückrufe – der größere betrifft 44.000 Fahrzeuge aus den Baujahren ab Februar 2003 bis Mitte April 2008: Aufgrund eines Bruchs der Haltevorrichtung kann es hier zu einen Verlust des unterbodenseitig angebrachten Reserverades kommen. Bereits seit Dezember werden diese Fahrzeuge in einer halbstündigen Aktion korrigiert und eine neue Reserveradhalterung angebracht.

Bei einer anderen Aktion hat Daimler seit Oktober 2008 begonnen, bei nur knapp 40 Fahrzeugen der beiden Baureihen das Modul des Beifahrerairbags zu erneuern – betroffen sind Baureihen im Produktionszeitraum 20. Juni 2008 bis 16. Juli 2008 – Reparaturdauer liegt hier bei knapp 5 Stunden.

Laut Informationen des Herstellers konnte es bei Zündung des Beifahrerairbags zu einen Bruch einer inneren Wand des Aluminiumgehäuses kommen – “eine korrekte Befestigung des Luftsacks ist hier dann nicht mehr gegeben. Das Gas zur Befüllung des Airbags strömt dann nicht komplett in den Airbag”, so heisst es.


Werbung: