Vodafone McLaren Mercedes Fahrer Lewis Hamilton gewann den Grand Prix von Monaco und übernahm damit die Führung in der Fahrerweltmeisterschaft.

m13.jpg

Nach zwei Stunden und 76 Runden (253.840 km) fuhr er drei Sekunden vor Robert Kubica (BMW Sauber) und 4,8 Sekunden vor Felipe Massa (Ferrari) ins Ziel. Lewis‘ Teamkollege Heikki Kovalainen wurde Achter. Er startete aus der Boxengasse, weil er zu Beginn der Formationsrunde den Gang nicht einlegen konnte und stehenblieb. Für Lewis ist es der sechste Grand-Prix-Sieg seiner Karriere und der zweite in diesem Jahr nach Australien. McLaren Mercedes hat von den letzten elf Grand Prix in Monaco seit dem Erfolg von Mika Häkkinen 1998 jetzt sechs gewonnen. Nach sechs von 18 Rennen übernahm Lewis Hamilton die Führung in der Fahrer-WM mit 38 Punkten vor Kimi Räikkönen (Ferrari/35), der heute Neunter wurde. In der Konstrukteurs-WM verbesserte sich Vodafone McLaren Mercedes auf Platz zwei mit 53 Punkten; es führt Ferrari mit 69 Zählern.

m21.jpg

Lewis Hamilton:
„Ich fühle mich wie im siebten Himmel. Dieser Sieg in Monaco ist ein Highlight meiner Karriere, an das ich mich immer erinnern werde. Ich danke allen im Team für die fantastische Arbeit, und auch meiner Familie für ihre Unterstützung. Es war ein sehr ereignisreiches Rennen. Ich startete gut und überholte sofort Kimi Räikkönen. Ich sah sogar eine Chance, Felipe Massa zu attackieren, doch dann wurde der Regen stärker und die Sicht schlechter. In der Tabac-Kurve war sehr viel Wasser auf der Strecke, ich hatte plötzlich Übersteuern und berührte die Leitplanke. Es war kein schlimmer Aufprall, doch der Reifen war hin und ich musste an die Box. Die Saftey Car Phase kurz darauf half mir, den Rückstand zur Spitze wieder zu verkürzen. Wir änderten die Strategie und ich musste nur noch einmal herein. Als ich 40 Sekunden Vorsprung hatte, sagte mir das Team über Funk, ich sollte nicht weiter attackiren. Durch die zweite Safety Car Phase wurde es nochmal spannend, aber ich konnte das Rennen auch nach dem zweiten Neustart kontrollieren. Was für ein Tag und was für ein Ergebnis!“