Auf der 40. Tokyo Motor Show präsentiert Mercedes-Benz zum ersten Mal in Asien vier innovative Modellneuheiten mit wegweisenden Antriebstechnologien für eine saubere und sparsame Zukunft des Premium-Automobils. Der C 300 BLUETEC HYBRID und der S 300 BLUETEC HYBRID nutzen die 2006 in den USA erfolgreich eingeführte Diesel-Abgasreinigung BLUETEC für die weltweit saubersten Verbrennungsmotoren und kombinieren sie mit einem kompakten Hybridmodul. Außerdem zeigt Mercedes-Benz ein B-Klasse Modell mit Brennstoffzellenantrieb. Und das Forschungsfahrzeug F 700 definiert als künftige luxuriöse Reiselimousine souveräne Fahrkultur neu. Damit setzt der Stuttgarter Hersteller seinen Fahrplan für die Zukunft konsequent fort, den er erst vor wenigen Wochen auf der Frankfurter IAA mit einer einzigartigen Vielfalt besonders sparsamer und klimafreundlicher Modelle begonnen hat. Darüber hinaus zeigt Mercedes-Benz den neuen C 63 AMG und den ebenfalls neuen Viano X-CLUSIVE.

 

Sparsame und umweltverträgliche Premium-Automobile ohne Verzicht auf Sicherheit, Komfort und souveränen Fahrspaß: Darauf zielt die langfristig angelegte Entwicklungsstrategie, die Mercedes-Benz in seiner konsequent auf Nachhaltigkeit ausgelegten „Road to the Future“ festgeschrieben hat. Zu den Entwicklungsschwerpunkten zählen modulare Antriebstechnologien, an erster Stelle optimierte Verbrennungsmotoren mit individuell maßgeschneiderten Hybridlösungen, die je nach Fahrzeugklasse, Einsatzprofil und Kundenwunsch einzeln oder kombiniert eingesetzt werden.

Einen Schwerpunkt bilden dabei Dieselmotoren mit der in den USA 2006 erfolgreich eingeführten Diesel-Abgasreinigung BLUETEC. Als modulares Antriebskonzept im Verein mit einem Hybridmodul ermöglicht „BLUETEC HYBRID“ die weltweit sparsamsten und saubersten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Beide in Tokio präsentierten BLUETEC-Modelle haben das Potenzial, weltweit strengste Abgasgrenzwerte auch in Zukunft zu erfüllen, darunter die EU6- und die US-amerikanische BIN5-Norm. Darüber hinaus feiert in Tokio ein Mercedes-Pkw mit Brennstoffzellenantrieb, der 2010 in Serie geht, seine Asien-Premiere.
Das modulare Technologiekonzept ermöglicht eine flexible und zügige Einführung innovativer Technologien in allen Baureihen von Mercedes-Benz. „Damit geben wir unseren Kunden Gewissheit, dass ihr Mercedes auch künftig höchste Ansprüche an Sicherheit, Komfort und Souveränität erfüllen wird, und das beispielhaft umweltverträglich“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Das als konkreter Ausblick auf die Zukunft der großen Premium-Limousine ebenfalls in Tokio vorgestellte Forschungsfahrzeug F 700 verfügt über ein innovatives DIESOTTO-Triebwerk, das die besten Eigenschaften von Diesel- und Ottomotor vereint. Der 1,8-Liter-Vierzylinder erreicht dank Turbo-Aufladung eine Nennleistung von 175 kW/238 PS und ein kombiniertes maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. In Verbindung mit einem 15 kW/20 PS starken Hybridmodul erzielt der DIESOTTO-Hybrid eine kombinierte Höchstleistung von 190 kW/258 PS. Dennoch verbraucht der F 700 nur 5,3 Liter Benzin pro 100 Kilometer.
„Der CO2-Ausstoß des F 700 von lediglich 127 Gramm pro Kilometer entspricht dem heutiger Kompaktmodelle mit Dieselantrieb und macht den F 700 zur luxuriösen Reiselimousine mit dem bei weitem niedrigsten Benzinverbrauch in der Geschichte des Automobils“, erläutert Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für die Konzernforschung und Entwicklung bei Mercedes-Benz Cars. Trotz seines bislang unerreicht niedrigen Kraftstoffkonsums bietet der F 700 souveräne Oberklasse-Fahrleistungen. So beschleunigt er in nur 7,5 Sekunden von null auf 100 Kilometer pro Stunde.

Wenige Monate nach der Marktpremiere der Limousine präsentiert Mercedes-Benz das T-Modell der neuen C-Klasse. Der Kombi vereint typische Eigenschaften der Limousine wie Sicherheit, Agilität und Komfort mit einem deutlichen Plus an Raumangebot und Variabilität. Mit maximal 1500 Litern hat das neue T-Modell die größte Ladekapazität aller Premium-Kombis in diesem Marktsegment und bietet viele nützliche Details für bequemes Laden und sicheres Transportieren – zum Beispiel eine Heckklappe, die sich auf Knopfdruck automatisch öffnet und schließt. Im Vergleich zum Vorgängermodell verbraucht der neue Mercedes-Kombi bis zu zwölf Prozent weniger Kraftstoff. Bei einem NEFZ-Verbrauch von 6,0 Litern kann der neue C 200 CDI mit einer Tankfüllung (66 Liter) über 1000 Kilometer weit fahren. Wie die Limousine wurde auch das T-Modell der neuen C-Klasse mit einem Umwelt-Zertifikat ausgezeichnet, das den umweltorientierten Entwicklungsprozess gemäß der international gültigen ISO-Norm bestätigt.
Auf dem Gebiet der Sicherheit setzt das neue T-Modell mit Innovationen wie PRE-SAFE® und Intelligent Light System Maßstäbe und profiliert sich als sicherstes Automobil dieser Fahrzeugklasse. Sieben Airbags, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer sowie crashaktive NECK-PRO-Kopfstützen gehören zur Serienausstattung.

Der neue C 63 AMG ist künftig das Topmodell der Mercedes-Benz C-Klasse. Angetrieben wird er von dem AMG 6,3-Liter-V8-Motor mit 336 kW/457 PS und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern. Damit bietet der Hochdrehzahl-Saugmotor in diesem Segment konkurrenzlose Werte und beschleunigt den C 63 AMG von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden (T-Modell: 4,6 s); die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Das luftige Raumgefühl eines Großraum-Fahrzeugs verbunden mit der exklusiven Ausstattung einer Luxuslimousine und den technischen und optischen Attributen eines Sportwagens – diese außergewöhnliche Kombination verkörpert der neue Viano X-CLUSIVE. Sein Name ist Programm: Das Sondermodell des Viano spricht alle Sinne an und verleugnet doch nicht die Grundwerte des Viano: Geräumigkeit und höchste Variabilität.


Werbung: