Mercedes-AMG Motorsport eröffnet die Saison 2018 mit einer Premiere: Der Mercedes-AMG GT4 feiert beim 24-Stunden-Rennen in Dubai sein offizielles Renndebüt in den Händen der ersten Kundenteams. In den Emiraten starten drei Mercedes-AMG GT4 in der GT4-Klasse und zehn Mercedes-AMG GT3 in den beiden höchsten Wertungsklassen A6-PRO und A6-AM.

Nach einer ausgiebigen Test- und Entwicklungsphase in 2017 setzen in Dubai die ersten Kundenteams das neue Rennfahrzeug aus Affalterbach ein. Die Teams RACE Scout by Winward / HTP Motorsport (#84), Besagroup Racing (#233) und BLACK FALCON Team TMD Friction (#264) bringen jeweils einen Mercedes-AMG GT4 an den Start.

Dubai erwies sich in den vergangenen Jahren als gutes Pflaster für Mercedes-AMG: Bereits 2012, 2013 und 2015 konnten Kundenteams das prestigeträchtige Rennen in den Emiraten gewinnen und erzielten zudem acht weitere Podiumserfolge seit 2011. Mit dem Startschuss in 2018 versuchen insgesamt zehn Mercedes-AMG GT3 den Gesamtsieg für die Marke aus Affalterbach einzufahren. BLACK FALCON schickt die Startnummern 2, 3 und 7 in das Rennen zwei Mal rund um die Uhr, während SPS automotive-performance zwei Fahrzeuge mit den Startnummern 16 und 24 einsetzt. Je ein Mercedes-AMG GT3 geht von RAM Racing (#5), Hofor Racing (#1), MP Motorsport (#19), HTP Motorsport (#25) und PROsport Performance (#85) in das Rennen.

Die Startnummer 84 von Winward / HTP Motorsport wird ein besonderes RACE Scout Design tragen. Das Fahrzeug macht damit auf die neue Online-Plattform aufmerksam, die Mercedes-AMG in Dubai erstmals der globalen Motorsport-Community präsentiert. In den kommenden Wochen steht in Verbindung mit den ersten Nutzern ein intensiver Beta-Test der Anwendung auf der Agenda der Entwickler, ehe im April 2018 der offizielle Launch erfolgt und die RACE Scout App kostenlos für iOS verfügbar sein wird. Als sowohl Hersteller- wie auch Serien-übergreifendes Tool richtet sich RACE Scout an alle Motorsportteams und Rennfahrer und bietet die Möglichkeit zur Vermittlung oder Anfrage von freien Cockpitplätzen bei Renneinsätzen. Die in Kooperation mit Lab1886 konzipierte Online-Plattform gibt der globalen Motorsport-Community eine optimale Möglichkeit zum intensiven Austausch.

Quelle: Mercedes-AMG