smart beendet zum 31.12.2017 die Zusammenarbeit mit APCOA Parkservices, wie APCOA heute mitgeteilt hat. Bestehenden Kunden bietet man aktuell den Umstieg auf die Dienste von „ready to Services“ von smart an – was jedoch nicht die gleichen Dienste bietet  (aktuell ready to drop sowie ready to share).

Betroffenen Kunden wird das Kundenkonto zum Ende des Jahres 2017 deaktiviert, erhalten aber via Mail das Angebot, Ihr Fahrzeug kostenlos mit einer neuen Connectivity Box von smart für die neuen smart Dienste umzurüsten.

Pilotprojekt ende zum 31.12.2017
Mit der Zusammenarbeit von APCOA Parking und smart konnten smart-Nutzer in einem Parkhaus von Europa führendem Parkraumbewirtschafter mittels Funkchip an der Frontscheibe unproblematisch und schnell – ohne Ticketziehen oder Warten am Kassenautomat – die Parkdienste nutzen. Umgesetzt wurde dies durch einen Micro-Funkchip für eine automatische Schrankenöffnung bei Ein- und Ausfahrt.

smart add-on Parking
Für smart-Nutzer ist dies besonders bitter, konnten sie hier doch nicht nur schneller den Parkvorgang abwickeln, sondern auch noch 15 % Rabatt auf die jeweilige Parkgebühr nutzen. Zusätzlich erfolgte – soweit möglich – eine bevorzuge Einfahrt, auch wenn „Besetzt“ signalisiert wurde. Bezahlt wurde der Parkvorgang jeweils bequem über Lastschrifteinzug. Nach Angaben von APCOA handelte es sich bei diesem Dienst – welcher 2012 gestartet wurde – jedoch grundsätzlich um eine nun abgeschlossene Pilotphase.

Bild: APCOA / Ausschnitt: MBpassion.de