An der Erlkönig-Front zeigte sich heute die viertürige Variante des AMG GTs erstmals in leicht veränderter Tarnung – nun mit Heckflügel sowie mit deutlich sichtbaren Panamericana-Grill an der Front. Während man für die neue CLS Baureihe definitiv (!) kein AMG-Modell – abgesehen vom CLS 53 4MATIC+ mit Reihen-6-Zylinder –  bringen möchte, sollen die 8 Zylinder – Kunden des bisherigen CLS 63 (S) nun auf die Baureihe X 290 wechseln.

AMG GT 4 – Verkaufsfreigabe im Juni 2018!
Bei der Baureihe X 290 – dem „AMG GT 4“ ist aktuell mit einer Verkaufsfreigabe im Juni 2018 zu rechnen, während das Modell dann im September 2018 beim Händler stehen wird. Das Modell wird parallel aber auch eines der Highlights des Jahres 2018 darstellen, zumindest aus dem Hause Mercedes-AMG. Die letzte vorgestellte Baureihe im Jahr 2018 wird es jedoch nicht sein, hier folgt bekanntlich noch die Limousine der neuen A-Klasse – als V177 – welche im November 2018 beim Händler stehen wird.

Bis zu 640 PS Systemleistung
Wir erwarten vom Serienmodell – der gegen den Porsche Panamera aus Zuffenhausen antreten wird – bis zu maximal (erstmal) 640 PS Motor/Systemleistung sowie eine Beschleunigung von 3,4 Sekunden auf 100 km/h. Neben dem geringsten Verbrauch im Segment – was wir natürlich erneut voraussetzen – werden definitiv auch Diesel-Motorisierungen zu erwarten sein.

Video/Bilder: Jens Walko / walko-art.com