Für das Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet sowie Coupé der Baureihe 238 (C/A 238) ist das optionale LTE Modul (Code 362)  nun nur noch in Verbindung mit dem Konnektivitätspaket (Code PBG) erhältlich. Die Änderung gilt dabei bereits rückwirkend mit der Einführung des aktuellen Änderungsjahres 17/2.

Bestellungen mit LTE Modul erhalten nun UMTS Modul
Grund für die Änderung sind technische Veränderung an der Hardware. Bestehende Bestellungen mit bestellten LTE Modul erhalten nun lediglich das UMTS Modul – soweit gewünscht muss manuell das Konnektivätspaket zusätzlich hinzubestellt werden.

Das optionale LTE Modul für die Nutzung der Mercedes me connect Dienste sorgt dafür, das Daten besonders schnell und zuverlässig übertragen werden. Die Verbindung sorgt u.a. für die Übertragung für das Mercedes Benz Notrufsystem, für Live Traffic Information sowie weitere Dienste von Mercedes me connect.

LTE oder UMTS ?
Das Kommunikationsmodul LTE besteht dabei aus der fest eingebauten SIM Karte für den Mobilfunkstandart LTE sowie 2 Mobilfunkantennen.

In der Serie wird in der Baureihe 238 ein UMTS Kommunikationsmodul verbaut, welches neben der fest eingebauten SIM Karte eine Mobilfunkantenne im Schwarzdruck der Heckscheibe – auf der linken Seite – beinhaltet. Hiermit werden die identischen Daten nur via UMTS übertragen (3G), statt mittels neuerer LTE Technik (4G).

Das Konnektivitäts-Paket Komfort (Code PBG) beinhaltet so das LTE Modul (Code 362), das Konnektivitäts-Paket (PBF) sowie den Concierge Service.

Bilder: Daimler AG