Zehn Jahre, nachdem Mercedes-Benz die internationale Mode über ein Titelsponsorship erstmals nach Berlin brachte und nach dem Rückzug des bisherigen Veranstalters aus Deutschland in 2017, setzt die Marke mit dem Stern das Mode-Engagement 2018 in der Hauptstadt in überarbeiteter und erweiterter Form fort.

Aus Mercedes-Benz Fashion Week Berlin wird kurz MBFW. Das neue Schauenformat, das von der Kreativ- und Produktionsagentur Nowadays entwickelt und umgesetzt wird, findet erstmals im Januar im E‑Werk in Berlin Mitte statt. Die Location mit ihrem rohen Industrielook bietet optimale Bedingungen für hochwertige Fashion Shows in zentraler Lage. Dabei konzentriert sich die MBFW auf wenige, dafür aber aufmerksamkeitsstark inszenierte Auftritte. Es werden bis zu zehn Designerschauen pro Saison an zwei bis drei Tagen im Januar und Juli 2018 stattfinden. Hierbei engagiert sich Mercedes-Benz auch in der Förderung von Nachwuchsdesignern. So ist kommende Saison wieder geplant, gemeinsam mit ELLE die Show eines internationalen Jungdesigners aus dem deutschsprachigen Raum zu präsentieren.

Darüber hinaus wird die MBFW digitaler und moderner und zahlt somit auf die Bedürfnisse einer jüngeren, fashion- und techaffinen Zielgruppe ein. Eine neue Veranstaltungswebsite liefert allen Besuchern und Interessierten einen klar strukturierten Überblick über die stattfindenden Schauen und alle wichtigen Informationen über die Designer. Weitere Informationen finden Sie bald unter: http://www.mbfw.berlin/

Des Weiteren entsteht im Rahmen der im Juni geschlossenen Partnerschaft mit dem Fashion Council Germany (FCG) ein neues Format, das weiteren bilateralen Austauschprogrammen für aufstrebende Talente eine Heimat bieten wird. Auch die parallel stattfindenden großen Modemessen Panorama und PREMIUM unterstützt Mercedes-Benz im Rahmen seines Mode-Engagements und ermöglicht so eine Infrastruktur für Fachbesucher in Berlin.

Quelle/Bilder: Daimler AG