Mit dem CLS hat Mercedes-Benz 2004 ein neues Fahrzeugsegment geschaffen, das erstmals die Eleganz und Dynamik eines Coupés mit dem Komfort und der Funktionalität einer Limousine verband. Jetzt knüpft Mercedes-Benz mit der dritten Generation des CLS mit der Baureihe 257  an die Ausstrahlung und den Charakter des Trendsetters an. Wir haben auf der Los Angeles Auto Show 2017 einen weiteren Blick auf das neue Modell geworfen.

Mit der überspannten Bordkante, der flachen Seitenscheibenlinie und dem geduckten Greenhouse besitzt das neue Modell weiterhin seine markanten  CLS-Gene. Zugleich ist das neue viertürige Coupé aber auch ein weiteres Beispiel für die konsequente Weiterentwicklung der Designsprache der sinnlichen Klarheit: Sicken sowie Linien sind deutlich reduziert worden. Dies wird aber auch noch deutlicher bei der kommenden A-Klasse zu sehen sein.

Das Interieur des CLS Coupés zeigt sich mit einer Grundform der aktuellen Designs welches bereits mit dem E-Klasse Coupé gestartet wurde, alles im Cockpit ist eher fließend gestaltet.

Der neue CLS kommt mit einer komplett neuen Motorenpalette. Zum Start gibt es den CLS in drei Motorisierungen: der Benziner CLS 450 4MATIC mit EQ Boost sowie den Diesel-Varianten CLS 350d 4MATIC und CLS 400d 4MATIC.

Zu einem späteren Zeitpunkt folgen diverse weitere Benzin- und Diesel-Modelle – dann auch ohne Allradantrieb – mit dem CLS 300d und dem CLS 350d sowie der CLS 350 4MATIC und das neue Top-Modell der Mercedes-AMG CLS 53 4MATIC+.

Bilder: MBpassion.de +  Daimler AG