Auch wenn die Kopfraumheizung „AIRSCARF“ für Fahrer- und Beifahrer durchaus bekannt sein sollte, ist es im S Klasse Coupé ein eher seltenes Ausstattungsbestandteil. Das System ist für hier nicht nur für das S Klasse Cabriolet, sondern auch für alle Motorisierungen des geschlossenen Coupés verfügbar – inkl. den AMG Modellen.

Das AIRSCARF System besteht dabei aus Luftauslässen in den Kopfstützen, die warme Luft um Kopf und Nacken strömen lassen können. Die Einstellungen des Systems erfolgt durch einen 3-stufigen Schalter, wobei die Einstellung des Luftstromes durch die Justierung der Luftauslässe einstellbar bleibt.

PTC Heizelement
Die zu erwärmende Luft strömt über Heizlamellen, die durch ein PTC-Heizelement aufgewärmt (PTC: Positive Temperature Coefficient) werden. Ein Ventilator im Sitz sorgt anschließend für die erforderliche Ausströmgeschwindigkeit. So wird eine bestmögliche Wärmeverteilung, abhängig von der Außentemperatur und vom Öffnungszustand der Fenster erreicht.

AIRSCARF auch im S Coupé
Doch braucht man so etwas im geschlossen Coupé der S-Klasse ? – sicherlich nicht. Fährt man jedoch auch im Herbst oder bei frischeren Temperaturen noch mit offenen Fenster, kann es nützlich sein. Kann – muss nicht. Die Entscheidung bleibt individuell.

Beim ersten Blick in die Ausstattungsliste waren wir doch zuerst verwundert, konnten bislang real auch noch kein Modell dieser Baureihe mit dieser Option irgendwo vorfinden – bestellbar ist es jedoch. So richtig notwendig bleibt es auch weiterhin nicht 🙂

Bilder: Daimler AG