Gestern konnte ein erster C Klasse Modellpflege-Testträger mit dem modifizierten Display abgelichtet werden. Wie wir bereits berichtet hatten, erhält die überarbeitete C Klasse – welche auf der NAIAS 2018 in Detroit Weltpremiere feiert – kein WIDESCREEN Display, sondern ein digitales Kombiinstrument in Tubenoptik sowie ein breiteres COMAND Zentral-Display.

Wie das neue Display im Detail aussieht, hat uns Mercedes-Benz bereits beim Vorserien-Modell des GLC F-CELL auf der IAA 2018 in Frankfurt vorgestellt (siehe hier).

Neben dem breiteren Display – während COMAND weiterhin nur in NTG 5.5 ausgeliefert wird – passt man parallel (optional) das Kombiinstrument an. Aus Kostengründen wird auf den Einsatz eines WIDESCREEN Displays verzichtet, da man sich die Modifikation für ein neues Cockpit/Interieur vermutlich sparen möchte
und so lediglich einzelne Elemente tauscht. Einen genauen Blick auf das Cockpit selbst haben wir im Video von der IAA aus Frankfurt mitgebracht.

Weitere Highlights für die C-Klasse Modellpflege werden dann u.a. Multibeam LED, ein PLUG-IN Hybrid mit einer Reichweite von 50 km sowie – neben den Einsatz der neuesten Motorengeneration von Mercedes-Benz – erstmals ein Diesel Plug-In Hybrid.

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art.com