Das neue Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T-Modell (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 206 g/km) hat auf der Nürburgring-Nordschleife bei einer vom Fachmagazin „sport auto“ durchgeführten Testfahrt die schnellste Rundenzeit erzielt, die je von einem Kombi erreicht wurde. Mit 7.45,19 Minuten bewegte sich das Performance T-Modell sogar in Geschwindigkeitsbereichen, die noch vor wenigen Jahren reinen Sportwagen vorbehalten waren.

Eine Runde auf der legendären Nordschleife, die als anspruchsvollste Rennstrecke der Welt gilt, ist die härteste Bewährungsprobe für einen Sportwagen. Trotz seiner beachtlichen Transportkapazität (Gepäckraum 640 bis 1.820 Liter) wird das Mercedes-AMG E 63 S 4MATIC+ T‑Modell den hohen Anforderungen gerecht: Es verknüpft innovative Antriebstechnik und höchste Leistung mit einer exzellenten Fahrdynamik. Der 4,0‑L iter-V8-Biturbomotor mit 450 kW (612 PS) Leistung und der vollvariable Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ sorgen für hohe Fahrleistungen. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden setzt ebenso eine neue Bestmarke im Klassenvergleich. Jenseits der Rekordjagd auf der Rennstrecke arbeitet der Motor dank serienmäßiger Zylinderabschaltung hoch effizient.

Dass sich das Performance T-Modell auf der Nordschleife im Supertest von „sport auto“ (Ausgabe 12/2017) von seiner dynamischsten Seite zeigte, ist keine Überraschung: Eine optimale Abstimmung auf der extrem anspruchsvollen „Grünen Hölle“ des Nürburgrings gehört bei Mercedes-AMG zum Entwicklungsprogramm jedes Modells.

Quelle: Daimler AG