Für E-Klassen Baureihe 213 von Mercedes-Benz läuft aktuell ein Rückruf von rund 6.000 Fahrzeugen wegen möglichen Problemen der Fond-Gurtstraffer. Grund ist eine eventuell falsches Mischungsverhältnis des Treibmittels der Fond-Gurtstraffer-Zündpillen. Im schlimmsten Fall besteht die Möglichkeit, das die Rückhaltewirkung der Straffer nicht sichergestellt sind – da die Zündpillen nicht wie vorgesehen zünden.

Auch wenn die Sperrfunktion der Gurte im Fond für die neue E-Klasse weiterhin gewährleistet bleibt, erfolgt bei Mercedes-Benz ein Rückruf der E-Klasse Modelle der Baureihe 213 aus dem Produktionszeitraum August 2016 bis April 2017. Entsprechende betroffene Besitzer werden schriftlich informiert – der notwendige Werkstattaufenthalt liegt bei rund 90 Minuten.

Bilder: Daimler AG