Ab sofort können Entwickler und Partner, aber auch Kunden über das Fleetboard Developer Portal ihre Apps im Fleetboard Store anbieten und einer Vielzahl an Nutzern zugänglich machen.

Um die App-Entwicklung für Dritte so einfach wie möglich zu gestalten, stellt Fleetboard ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit Informationen rund um die Entwicklung und den Vertrieb von Apps sowie ein Software Development Kit (SDK) zur Verfügung. Mit dem Fleeboard Store erhalten App-Entwickler erstmals die Möglichkeit, Live-Daten über eine Fahr­zeugschnittstelle direkt aus dem Lkw in ihre Lösungen zu integrieren. Über einen geführten Einreichungsprozess kann die App einfach für den Vertrieb im Fleetboard Store vorbereitet werden. Dabei unterstützt Fleetboard die Nutzer sowohl fachlich wie technisch und prüft im Quality Gate, ob die App die hohen Anforderungen des Digitalanbieters in den Aspekten Qualität, Sicherheit, Vorgaben aus den Entwicklerrichtlinien und zum Thema Fahrerablenkung erfüllt. Nach erfolgreicher Prüfung kann die App im Fleetboard Store freigeschaltet werden. Die Verfügbarkeit sowie die Preise bestimmen die Anbieter dabei selbst.

Der zur IAA Nutzfahrzeuge 2016 vorgestellte Fleetboard Store ist der Markt­platz, wenn es um Apps rund um den Lkw geht. Dort finden Unternehmer und Flottenmanager aus der Logistikbranche Applikationen, die ihnen helfen, Lkw-Flotten noch leistungsfähiger zu machen und Fahrern den Arbeitsalltag zu erleichtern. Die offene Plattform bietet die Möglichkeit, sich individuelle Lösungen zusammenzustellen, branchen- und unternehmensspezifisch.

Link zum Fleetboard Developer Portal:

https://developer.fleetboard.com/

Weitere Informationen zum Fleetboard Store für Apps unter:

https://www.appyourtruck.com/