Im Mercedes-Benz Werk Mannheim erfolgte der Spatenstich für die Erweiterung der Motorenproduktion. Das Gebäude 150 des Motorenwerkes bekommt einen rund 100 Meter langen Nordanbau, um Fertigungsprozesse und interne Abläufe weiter zu optimieren. Während im Erdgeschoss zukünftig Motorenlager- und Instandhaltungsflächen sowie Büros vorgesehen sind, werden sich im Obergeschoss Umkleiden und Waschräume für mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befinden. Für die im Zuge der Anbaumaßnahmen neu entstehenden Dach- und Freiflächen ist eine Begrünung geplant. Die Inbetriebnahme des Neubaus wird in der zweiten Jahreshälfte 2018 erfolgen.

Die Baumaßnahmen sind Teil des umfangreichen Investitionsplans des Mercedes-Benz Werkes Mannheim, der zwischen den Jahren 2014 und 2020 insgesamt eine Milliarde Euro umfasst. Ein großer Teil dieser Investitionen fließt in Produktprojekte und die Kapazitätserweiterung der neuen Motorenbaureihen, die schwere Motorenplattform und die mittelschwere Motorengeneration.

Quelle: Daimler AG / Bilder: Daimler AG