Souverän konnte der Brite Lewis Hamilton im Werks-Silberpfeil auf der Ferrari-Hausstrecke im italienischen Monza bei besten Wetter den Sieg sichern. Der Mercedes-Pilot fuhr bereits von der Pole-Position und konnte die Konkurrenz problemlos und dominierend auf der Highspeed-Strecke hinter sich halten.

Lewis Hamilton hat nun bei der WM-Führung 3 Punkte Vorsprung vor Ferrari-Pilot Sebastian Vettel, der beim Rennen in Monza nur auf Platz 3 kam (+36.317 Sekunden). Platz 2 ging dabei an den zweiten Silberpfeil mit Valtteri Bottas – der Finne komplettierte das Wochenende für die Stuttgarter und verschaffte den Mercedes-Rennstall einen silbernen Doppelsieg in Italien mit einen Rückstand von 4,471 Sekunden. Ferrari konnte gegen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas auf seiner Heimstrecke wenig entgegensetzen, jedoch war dies auf der Highspeedstrecke zu erwarten.

Die WM-Meisterschaft 2017 bleibt jedoch weiterhin spannend, zumal noch 7 Rennen folgen. Auf der kommenden Strecke in Singapur kann es aus Ferrari-Sicht jedoch wieder ganz anders laufen. Doch der heutige Sonntag ist erstmal klar ein Mercedes-Tag.

Hinter den Top 3 kam Red Bull Pilot D. Ricciardo mit 40.335 Sekunden auf Platz 4, sowie der zweite Ferrari-Pilot K. Räikkönen mit 1:00.082 Minuten Rückstand und E. Ocon im Force India (+1:11.528). Die Williams-Piloten Stroll und Massa kamen auf 7 und 8 (+1:14.156 bzw. +1:14.834). Die Top 10 komplettieren S. Perez im Force India (+1:15.276) sowie Red Bull Pilot M. Verstappen.

Bilder: Daimler AG