Das Mercedes-Benz Global Logistics Center in Germersheim wird um ein weiteres automatisiertes Lager ausgebaut: Auf einer Freifläche auf dem Werksgelände entsteht bis Ende 2018 ein Hochregallager mit über 80.000 m² Lagerfläche. Ausgestattet wird das Lager mit neuester Technik bei Förder- und Lagersystemen. Für den Bau investiert die Daimler AG rund 100 Millionen Euro. Zum offiziellen Spatenstich trafen sich heute zahlreiche Gäste, darunter auch Vertreter der Lokalpolitik. „Aufgrund des Anstiegs des weltweiten Fahrzeugabsatzes und der wachsenden Modellvielfalt rechnen wir in der Logistik auch künftig mit einem weiter steigenden Ersatzteilevolumen. Das hat zur Folge, dass zusätzliche Lagerflächen an unserem Zentrallager-Standort in Germersheim erforderlich werden. Mit der Erweiterung werden wir unsere Logistik noch effizienter gestalten, um unsere Kunden auch weiterhin bestmöglich bedienen zu können“, sagt Holger Suffel, Leiter Global Service & Parts Operations Daimler AG.

Standort Germersheim
Die Erweiterung in Germersheim ist Teil des im letzten Jahr zwischen Betriebsrat und Unternehmensleitung vereinbarten Zukunftsbilds für das Global Logistics Center. „Mit dem Zukunftsbild haben wir das Fundament für eine zukunfts- und wettbewerbsfähige globale After-Sales Logistik geschaffen. Dazu gehört unter anderem eine langfristige Beschäftigungssicherung der Mitarbeiter des Global Logistics Centers bis 2022″, so Klaus Ziemsky, Leiter des Global Logistics Centers.

Auch Thomas Zwick, Vorsitzender des Betriebsrates Mercedes-Benz Werk Wörth und des Global Logistics Centers Germersheim, begrüßt die Investitionen. „Der Bau des neuen Hochregallagers ist ein klares Bekenntnis der Unternehmensleitung zum Standort Germersheim, seinen Beschäftigten und unserer Region. Dieses Bekenntnis haben wir bei den Verhandlungen Ende 2016 eingefordert. Nun wird es umgesetzt.“

Über das Mercedes-Benz Global Logistics Center
Das Mercedes-Benz Global Logistics Center in Germersheim wurde im Jahr 1990 als Zentrallager für die Ersatzteilversorgung der Daimler AG in Betrieb genommen und seither in mehreren Ausbaustufen erweitert. Das Zentrallager versorgt die Großhandelsstandorte des Konzerns weltweit mit Teilen und Zubehör für Nutzfahrzeuge und Pkw von Mercedes‑Benz, smart und FUSO. Zusammen mit seinen Außenstandorten in Wörth, Ettlingen, Offenbach an der Queich und Hatten in Frankreich hält das Global Logistics Center auf über 1,2 Millionen Quadratmeter Lagerfläche ein Sortiment von über 460.000 verschiedenen gelagerten Teilenummern für den sofortigen Abruf bereit. Das Global Logistics Center beschäftigt rund 3.100 Mitarbeiter.

Bilder: Daimler AG