Mercedes-Benz setzte im vergangenen Monat mehr Fahrzeuge weltweit ab als jemals zuvor in einem August: Insgesamt gingen 170.341 Fahrzeuge mit Stern in Kundenhand über (+9,0%). In den ersten acht Monaten wurden 1.496.406 Einheiten verkauft; damit liegt der Absatz seit Jahresbeginn 12,8% über dem Vorjahreswert. Im August war Mercedes-Benz unter anderem in Deutschland, Spanien, Frankreich, der Schweiz, Portugal, Japan, Australien, Taiwan, Kanada und Brasilien die zulassungsstärkste Premiummarke.

Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und Märkten

In Europa übertraf der Absatz von Mercedes-Benz alle vorherigen Augustwerte: Insgesamt wurden 61.589 Einheiten verkauft (+8,4%). Davon gingen 25.155 Fahrzeuge an Kunden in Deutschland (+6,9%). In Belgien, der Schweiz, Österreich, Schweden und Portugal wurden neue Verkaufsbestwerte für den Monat August erreicht, genauso wie in Polen (+46,8%) und Spanien (+18,2%), wo das Wachstum besonders hoch war.

Die Region Asien-Pazifik verzeichnete im vergangenen Monat einen Absatzanstieg um 18,9% auf einen neuen Höchstwert von 73.264 ausgelieferten Mercedes-Benz Fahrzeugen. Auch in China wurden nie mehr Einheiten in einem August abgesetzt: 50.505 Kunden freuten sich hier über ihr neues Fahrzeug mit Stern (+24,5%). Die Märkte Südkorea, Japan, Australien, Indien, Thailand, Taiwan und Malaysia verbuchten ebenfalls neue Bestwerte.

In der NAFTA-Region lagen die Absatzzahlen von Mercedes-Benz seit Jahresbeginn bei 254.606 Fahrzeugen. Der leichte Absatzrückgang in der Region ist vor allem auf einen generell rückläufigen US-Automobilmarkt zurückzuführen. In den USA verkaufte Mercedes-Benz seit Anfang des Jahres 213.242 Fahrzeuge. In Kanada und Mexiko erreichte Mercedes-Benz sowohl im als auch per August jeweils neue Verkaufshöchstwerte.

Absatz Mercedes-Benz nach Modellen

Die neue S-Klasse Limousine hatte im August ihren ersten vollen Verkaufsmonat in Europa. Dort stieg der Absatz der Luxuslimousine um über 35% im Vergleich zum Vorjahresmonat. In ihrem größten Absatzmarkt China kommt die S-Klasse Limousine im September zu den Händlern. Die Markteinführung in den USA folgt in den nächsten Wochen.

Die SUVs von Mercedes-Benz, allen voran der GLC und der GLA, erfreuten sich im vergangenen Monat einer hohen Nachfrage. Mit 64.043 verkauften Einheiten und einem Plus von 13,8% wurden mehr SUVs abgesetzt als jemals zuvor in einem August. Die Beliebtheit der SUVs ist weltweit zu spüren: Sowohl in Europa als auch in den Regionen NAFTA und Asien-Pazifik konnten neue Verkaufsbestwerte erzielt werden. Seit seiner Markteinführung 2008 wurden vom GLK und seinem Nachfolger GLC bereits mehr als eine Millionen Fahrzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert.

Der Absatz der Mercedes-Benz Dream Cars erreichte ein neues Hoch im August mit 12.419 verkauften Coupés, Cabrios und Roadstern (+20,1%). In Deutschland, einem der größten Absatzmärkten der Mercedes-Benz Dream Cars, trug sicherlich die Sommerlaune zur starken Nachfrage bei, doch auch über das bisherige Jahr gesehen übertreffen die weltweiten Verkäufe den Vorjahreswert deutlich um 28,4%.

smart

Im August entschieden sich 7.711 Kunden für ein Modell der Marke smart, ein Plus von 1,0% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Ein zweistelliges Absatzwachstum konnte im vergangenen Monat unter anderem in Italien, Spanien, Belgien, den Niederlanden und Österreich verzeichnet werden. In den ersten acht Monaten des Jahres wurden in den großen Märkten China und Großbritannien mehr Einheiten verkauft als je zuvor im vergleichbaren Zeitraum.

Quelle: Daimler AG