Mercedes-Benz hat heute einen neuen Teaser des Concept EQA veröffentlicht, welches als Showcar auf der IAA 2017 in Frankfurt Weltpremiere feiern wird. In der nun veröffentlichten Designskizze zeigt sich nun 2-türige Coupé deutlich – hier auch mit dem neuen EQ Frontdesign. Insgesamt soll es vier EQ-Varianten geben, vom kleinen EQA bis zum noblen EQS – die erste Serienvariante wird jedoch ab 2019 der EQC sein.

Concept EQA – Weltpremiere auf der IAA 2017
Das auf der IAA gezeigte Concept EQA (14.- bis 24 September 2017 in Frankfurt) zeigt einen weiteren Ausblick auf einen elektrifizierten Kompaktwagen der neuen Marke EQ. Bereits vor einigen Tagen hat man dazu einen ersten Videoteaser mit Front- und Heckansicht veröffentlicht.

Die Leuchteneinheiten des Modells zeigen sich in Form von aufgerollten Fäden im Lampengehäuse des Fahrzeuges. Die markante Front zeigt dabei einen bläulich beleuchteten Kompakten mit weiß illuminiertem Kühler und Stern. Die Scheinwerfer sind ähnlich gehalten, wie der in Shanghai 2017 gezeigte Concept A Sedan – wobei das nun in Frankfurt stehende Fahrzeug wohl auch einen Ausblick auf die neue A-Klasse geben wird.

Ausblick auf die Baureihe 177
Die neue A-Klasse der Baureihe 177 wird im Frühjahr 2018 erstmals gezeigt werden. Als Weiterentwicklung des bisherigen Modells soll das Modell u.a. eine deutliche Wertigkeitssteigerung im Interieur erhalten – mit Anleihen bei den größeren Modellen der C- und E-Klasse. Bei der Motorenpalette wird man wohl bei 109 PS – beim A 160 – bis zum A 50 mit deutlich über 400 PS die Antriebsvarianten ausweiten.

Bild: Daimler AG