Der Höhepunkt des 50. Geburtstages von Mercedes-AMG wird wohl am kommenden Montag gefeiert – mit der Weltpremiere des Mercedes-AMG Project ONE auf der Mercedes-Benz Media Night. Das Highlight als Concept zeigt, was die Kunden als Serienfahrzeug ab 2019 erhalten werden – zumal das Modell zum Stückpreis von rund 2.27 Millionen Euro bereits jetzt vollständig ausverkauft ist.

Mit dem Mercedes-AMG Project ONE kommt somit erstmals Formel 1 Hybrid-Technologie auf die Straße – mit einem Performance-Fahrzeug, das es größer und besser bei den Affalterbacher noch nicht gegeben hat. Mit über 1.000 PS zeigt die seriennahe Studie dann ein Fahrzeug, welches über 350 km/h schnell sein wird – und mittels elektrischen Turboladers ein Mittel gegen das Turboloch hat. Ausgestattet mit einen Turbo-Sechszylinder wird das Fahrzeug so ein besseres Ansprechverhalten haben, als ein Sauger. Mittels 4 Elektromotoren und einer 800 Volt Batterie kommt das Fahrzeug rund 25 Kilometer weit. Mittels elektrisch angetriebenen Vorderräder verfügt das Fahrzeug über 4×4 Antrieb, zusätzlich ist eine Hinterradlenkung und ein Aktivfahrwerk verbaut (welches jedes Rad einzeln ansteuert).

Glaubt man allen Gerüchten, soll der V6 Verbrenner gut 758 PS leisten, die 4 Elektromotoren in der Summe 413. Der Turbo-Benziner des „R50“ soll dabei bis zu 11.000 u/min drehen.

Antrieb und Batterie wiegen alleine 520 kg, ob man es bei AMG jedoch dann schafft, das Leistungsgewicht von 1 (1 PS pro Kilogramm) zu erreichen – wir werden es Montag erfahren. Für potenzielle Kunden gab es übrigens schon eine Vorab-Präsentation des Fahrzeuges, welches auf 275 Einheiten limitiert ist.

Bild: Daimler AG