Für die Modellpflege der C-Klasse arbeitet Mercedes-Benz aktuell an den letzten Änderungen – wobei die Veränderungen im Exterieur sich größtenteils auf die Scheinwerfer / Heckleuchten sowie die Stoßfänger beschränkt. Doch im Detail geht die modifizierte C-Klasse doch ein wenig weiter, nicht nur mit MULTIBEAM LED Technik sowie Optimierung der Assistenzsysteme.

PLUG IN Hybrid mit mehr Reichweite
Die C-Klasse Modellpflege erhält im Interieur u.a. optional ein neues digitales Cockpit – wie im GLC F-CELL Vorserienmodell bereits auf der IAA 2017 zu sehen sein. Neu ist auch ein größeres COMAND-Display. Der PLUG IN Hybrid wird in der Modellpflege der C-Klasse dann rein elektrisch bis zu 50 km Reichweite erhalten, zusätzlich ist ein Diesel Plug-In-Hybrid denkbar. Neben einer deutlichen CO2-Reduktion kommt erstmals der neue OM 654 in die C-Klasse, der Reihen-6-Zylinder des OM 656 ist hingegen für uns nicht in Sicht.

Markteinführung 2018
Bei der Verkaufsfreigabe der C Klasse Limousine (W205) rechen wir aktuell mit einem Verkaufsstart im März 2018 – sowie einer Markteinführung im Juli 2018. Der Verkaufstart für das T-Modell (S205) sollte ebenso im März beginnen, – die Auslieferung ist dann identisch, wie bei der Limousine.

Anders ist es hingegen beim C Coupé sowie Cabriolet (C/A205), dessen Verkaufsfreigabe von uns erst im April 2018 erwartet wird. Die Markteinführung aller C-Modelle sollte dazu zeitgleich im Juli 2018 über die Bühne gehen. Weltpremiere ? Wir erwarten das Fahrzeug weiterhin im Januar 2018 in Detroit – traditionell auf der NAIAS 2018.

Bilder/Video: Jens Walko / Walko-art.com