Was das Verlassen gewohnter Bahnen bedeuten kann, zeigt das Engagement von Daimler für die unkonventionelle Idee der vertikalen Mobilität. Mit der Beteiligung am Start-up-Unternehmen Volocopter GmbH wird Lab1886 – der früheren Business Innovation – die Entwicklung innovativer Mobilitätsprodukte und Services in einer neuen Dimension unterstützen und aus der Zusammenarbeit in einem neuen Mobilitätssegment lernen.

Volocopter will die vertikale, urbane Mobilität mit dem innovativen Urban Air Taxi Volocopter für jedermann ermöglichen.

Die Mobilität der dritten Dimension gewinnt angesichts zunehmender Urbanisierung und signifikantem Technologiefortschritt in den Bereichen Konnektivität, Sensorik, Elektrik/Batterie und Drohnenentwicklung an Bedeutung. Urbaner On-Demand-Luftverkehr könnte in Zukunft eine Rolle spielen, um den innerstädtischen Verkehr zu entlasten und durch eine alternative Möglichkeit auf dem Luftweg zu bereichern. Der Volocopter kann eine attraktive Ergänzung für Transportbedürfnisse insbesondere in urbanen Räumen darstellen. Durch den vollelektrischen Antrieb über 18 Rotoren bietet der Volocopter einen emissionsfreien, geräuscharmen und innerurbanen Transport und mittelfristig eine automatisierte Mobilität im Luftraum.

Geplant ist sowohl eine bemannte als auch eine unbemannte Version des Volocopters. Für den Personentransport stehen die Versionen VC100 für eine und VC200 für zwei Personen sowie VC400 als Viersitzer auf dem Programm. Für den unbemannten Warentransport sind mit dem uVC100 und dem uVC200 zwei unterschiedlich große Lastdrohnen geplant. Komplettiert wird das Volocopter-Portfolio mit dem uVC400, einer Schwerlastdrohne. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt im September wird der Volocopter VC200 erstmals auf einer großen Bühne der Öffentlichkeit gezeigt.

Quelle: Daimler AG / Bilder: MBpassion.de